Suche...
Generic filters
Exact matches only

Potenzialanalyse zur Nutzung von LNG als Kraftstoff

Kategorie:
Themen: |
Autor: Redaktion

Potenzialanalyse zur Nutzung von LNG als Kraftstoff

Lediglich sechs Tankstellen werden benötigt, um Liquefied Natural Gas (LNG) in Deutschland für den überregionalen Schwerlastverkehr anzubieten. Bei einer Erhöhung der Tankstellenanzahl auf rund 40 und einer entsprechenden Verdichtung des Tankstellennetzes auf 100 km wird LNG auch für den innerdeutschen Straßengüterverkehr eine interessante Alternative zum Dieselkraftstoff. Im Vergleich zu Diesel werden bei der Verwendung von LNG Schwefeloxid-Emissionen und Feinstaub um fast 100 %, Stickoxid-Emissionen um 80-90 %t und der CO2-Ausstoß um fast 25 % reduziert.

Die vom Deutschen Brennstoffinstitut, dem Engler Bunte Institut Karlsruhe und dem Gas Wärme Institut verfasste Studie fließt in die Aktivitäten der LNG-Taskforce für schwere Nutzfahrzeuge ein. Diese wurde als nationale Kompetenzstelle im November 2015 vom DVGW, der Deutschen Energie-Agentur (dena) und der Brancheninitiative Zukunft ERDGAS mit dem Ziel gegründet, den Markteintritt von Flüssigerdgas zu beschleunigen. Die LNG-Taskforce ist Teil der bereits bestehenden Initiative Erdgasmobilität, die Fahrzeughersteller, Tankstellenbetreiber sowie Erdgas- und Biogaswirtschaft vereint und durch die dena koordiniert wird.

Die Kurzfassung der Studie „Potenzialanalyse LNG – Einsatz von LNG in der Mobilität, Schwerpunkte und Handlungsempfehlungen für die technische Umsetzung“ (3,7 MB) ist abrufbar unter:

http://www.dvgw-innovation.de/die-projekte/uebersicht/potenzialanalyse-lng/