Suche...
Generic filters
Exact matches only

Johannes Teyssen als neuer Verwaltungsrat für Alpiq nominiert

Kategorie:
Thema:
Autor: Elisabeth Terplan

Johannes Teyssen als neuer Verwaltungsrat für Alpiq nominiert

Den Aktionären der Alpiq Holding AG wird Johannes Teyssen als neuer Verwaltungsrat zur Wahl vorgeschlagen. Er soll als Verwaltungsratspräsident ab 1. Januar 2022 die Nachfolge von Jens Alder antreten. Die Wahl findet am 9. Dezember 2021 an der außerordentlichen Generalversammlung der Alpiq Holding AG statt. Johannes Teyssen war bis Ende März 2021 CEO des deutschen Energiekonzerns E.ON SE.

Er leitete die Transformation des E.ON-Konzerns von einem integrierten globalen Versorgungsunternehmen zum führenden europäischen Infrastruktur- und kundenorientierten Energiespezialisten. Zuvor war Johannes Teyssen bereits seit 2004 Mitglied des Vorstands von E.ON und leitete die zentraleuropäische Division des Konzerns, verantwortlich für alle Upstream-, Midstream- und Downstream-Aktivitäten in zehn europäischen Ländern, einschliesslich der Stromproduktion aus Kernenergie, Wasserkraft und fossilen Energieträgern sowie der Handelsaktivitäten. Johannes Teyssen stiess 1989 zu E.ON, bzw. dem Vorgängerunternehmen VEBA, und war in verschiedenen Funktionen für die Strom- und Gasaktivitäten verantwortlich. Darüber hinaus leitete er von 2013 bis 2015 Eurelectric, den Verband der europäischen Stromunternehmen, und war sechs Jahre lang Vorsitzender des europäischen Zweigs des Weltenergierats. Derzeit ist er zudem Mitglied des Verwaltungsrats des britischen Öl- und Gasunternehmens BP plc. (London) und Senior Advisor der Beteiligungsgesellschaft KKR (New York und London).

(Quelle: Alpiq/2021)