Suche...
Generic filters
Exact matches only

Rolande begrüßt LNG/CNG-Initiative von Scania

Kategorie:
Themen: |
Autor: Redaktion

Rolande begrüßt LNG/CNG-Initiative von Scania

Die Station mit ihrem ikonischen Design und der futuristischen Architektur ist optimal an die Anforderungen von mit Erdgas angetriebenen Lkw angepasst. Scania zählt zu den führenden Herstellern von Nutzfahrzeugen, die Kunden zum Umstieg auf die umweltfreundlichere Alternative Lkw mit Flüssigerdgas-Antrieb bewegen wollen. Das LNG-Netzwerk von Rolande, bestehend aus eigenen sowie Partner-Tankstellen, stellt schon heute sicher, dass Transporteure ohne LNG-Versorgungsprobleme Routen von Nordschweden bis Südspanien fahren können. Gegenüber Diesel-Lkw stoßen mit LNG/CNG betriebene Fahrzeuge schon bei fossilem Erdgas bis zu 17% weniger CO² aus, mit Bio-Flüssiggas sinkt der Ausstoß bis zu 98%. Wie schnell neue LNG/CNG-Tankstellen angenommen werden, zeigt die Ulmer Station: In nur drei Wochen hat sie sich zur zweit größten Rolande Station, bezogen auf LNG/CNG-Absatz, entwickelt. Rolande plant in diesem Jahr noch weitere öffentliche Stationen in Duisburg, Dortmund und Lübeck, die alle bereits für einen späteren Einsatz von Bio-LNG gerüstet sind.

(Quelle:Rolande)