Suche...
Generic filters
Exact matches only

Thüga tritt Europäischer Wasserstoff-Allianz bei

Kategorien: |
Themen: | |
Autor: Redaktion

Thüga tritt Europäischer Wasserstoff-Allianz bei

Rund 250 Unternehmen und Organisationen haben sich der „European Clean Hydrogen Alliance” angeschlossen, seit sie im Juli von der EU-Kommission vorgestellt wurde. Das gemeinsame Ziel: möglichst zahlreiche, wirtschaftlich tragfähige Wasserstoffprojekte zu initiieren, damit der Hochlauf beginnen kann. In insgesamt sechs Aktivitätsfeldern unterstützt die Allianz so die Entwicklung einer sauberen und weltweit wettbewerbsfähigen Wasserstoffindustrie in Europa.
Das Zukunftsthema Wasserstoff bearbeitet die Thüga mit konkreten Testfällen. Bereits im Jahr 2013 haben 13 Unternehmen aus der Thüga-Gruppe eine Demonstrationsanlage für Power-to-Gas in Frankfurt in Betrieb genommen, Wasserstoff ins Verteilernetz eingespeist und die Technologie auf Herz und Nieren getestet. Aktuell beteiligen sich die Thüga und das Partnerunternehmen Stadtwerke Heide am Projekt Westküste100. Bei diesem ersten “Reallabor der Energiewende” mit Wasserstoff-Fokus planen zehn Konsortialpartner, eine regionale Wasserstoffwirtschaft im industriellen Maßstab aufzubauen. Adressiert an politische Entscheider veröffentlichten 63 Partnerunternehmen aus der Thüga-Gruppe 2019 den „5-Punkte-Plan für erneuerbare Gase”. Darin fordern sie die schnelle Markteinführung erneuerbarer Gase sowie eine verbindliche, schrittweise steigende Quote für erneuerbare Gase.

(Quelle: Thüga)