Suche...
Generic filters
Exact matches only

HanseWerk-Tochter SH Netz investiert in neue Gasdruckregelanlage in Oldenswort

Kategorie:
Themen: |
Autor: Redaktion

HanseWerk-Tochter SH Netz investiert in neue Gasdruckregelanlage in Oldenswort

Das Besondere daran: Zur Erdgas-Vorwärmung wird SH Netz in einem Pilotversuch neu entwickelte Luft-Wärme-Pumpen testen. Durch Einsatz dieser Technik können gegenüber bisherigen Gas-Brennwertthermen durchschnittlich rund 2.620 Kilogramm CO2 pro Jahr eingespart werden. Auf eine Lebensdauer von 20 Jahren gerechnet fallen somit gut 52 t weniger des klimaschädlichen Treibhausgases an.
Mit dem Einsatz der zwei Luft-Wärme-Pumpen mit einer Leistung von jeweils 14 kW betritt die HanseWerk-Tochter SH Netz Neuland. Die Idee dazu hatte Kai Steinhagen aus dem Team Planung und Bau Gas bei SH Netz. Zusammen mit dem Hersteller Stiebel Eltron entwickelte der Netzbetreiber ein nachhaltiges Konzept. Patrick Werner von der Hamburg Gas Consult GmbH (HGC) unterstützte das Team bei der Erstellung des Leistungsverzeichnisses für das Angebot.
Für die Errichtung der neuen Gasdruckregelanlage hat der das Unternehmen der HanseWerk-Gruppe eine 110 m Zuwegung zum Grundstück befestigen lassen. Etwa 280 Tonnen Betonrecycling sind dafür verwendet worden. Die Baustraße diente dem 250-Tonnen-Spezialkran jetzt als Zufahrt, um das rund 50 Tonnen schwere Bauwerk millimetergenau auf das Fundament zu stellen. Mit der Modernisierung rüstet sich der Netzbetreiber für künftige Bedarfe im Versorgungsgebiet. In den Ortschaften Oldenswort und Witzwort sind rund 440 Haushalte und eine Molkerei angeschlossen. Mit Inbetriebnahme der Gasdruckregelanlage im September erhöht SH Netz die Leistung im Gasnetz von 1.000 auf 1.350 m3 pro Stunde.

(Quelle: Schleswig-Holstein Netz AG)