Suche...
Generic filters
Exact matches only

STAWAG zieht Bilanz für 2018

Kategorie:
Themen: |
Autor: Redaktion

STAWAG zieht Bilanz für 2018

Dabei beruht das gute Ergebnis für das Jahr 2018 ganz wesentlich darauf, dass sich die STAWAG sehr eng an den Bedürfnissen ihrer Kundinnen und Kunden orientiert.
Ein Beispiel dafür ist der Ausbau des Online-Service: Die Anzahl der Kunden, die diesen nutzen, verdoppelte sich 2018 auf 22.000 aktive Nutzer. Zudem haben sich fast 14.000 Kunden im vergangenen Jahr für den Treuebonus registriert.
Mit der Inbetriebnahme des Windparks Münsterwald hat die STAWAG 2018 nach dem Windpark Aachen Nord den zweiten Windpark in der Kaiserstadt realisiert. Derzeit wird der Windpark Münsterwald um zwei weitere Anlagen ergänzt. Aktuell erzeugt die STAWAG schon über 450 Mio KWh grünen Strom in eigenen Anlagen, so dass rechnerisch alle Aachener Haushalte mit eigenem Ökostrom versorgt werden können. Knapp 25 Windparks, 12 Solarfelder und viele kleinere Solaranlagen machen dies möglich. Der Aachener Energieversorger hat weitere Windparks mit einer Gesamtleistung von 370 MW in der Pipeline.
Zum Jahreswechsel 2018/19 hat die STAWAG ihr neues Blockheizkraftwerk am Campus Melaten in Betrieb genommen – ein Meilenstein für eine unabhängige und umweltfreundliche Wärmeversorgung. Die Planungen für eine weitere große Kraft-Wärme- Kopplungsanlage in Aachen sind bereits angelaufen. Auch Speichermöglichkeiten sind wichtig, wenn man die erneuerbaren Energien nach vorn bringen will. Hier wurde 2018 die Modernisierung des Pumpspeicherwerks im sauerländischen Rönkhausen abgeschlossen, an dem die STAWAG zur Hälfte beteiligt ist.
Zugunsten des Klimaschutzes und einer besseren Luftqualität in Aachen hat die STAWAG 2018 weiter in die Infrastrukturen für Elektromobilität investiert. Mit 140 Ladepunkten steht Aachen bundesweit an fünfter Stelle bezüglich Ladepunkten pro Einwohner. Im Projekt ALigN, an dem die STAWAG beteiligt ist, werden fast 1.000 weitere Ladepunkte in Aachen und der Region entstehen.
Seit November 2018 haben die Bürgerinnen und Bürger mit dem EStore in der Aachener Innenstadt eine zentrale Anlaufstelle zu allen Fragen zur Elektromobilität.
Um auch künftig auf Wachstumskurs zu bleiben, ist die STAWAG als Mehrheitseigner 2018 an der großen Netzgesellschaft Regionetz GmbH beteiligt. Als gemeinsamer Netzbetreiber von STAWAG und EWV, Energie- und Wasser-Versorgung GmbH, Stolberg, betreut sie aktuell Infrastrukturen zwischen Wassenberg, Niederzier und Monschau – die Strom- und Gasnetze haben insgesamt eine Länge von mehr als 11.500 km.

(Quelle: STAWAG)