Suche...
Generic filters
Exact matches only

Open Grid Europe hat Erweiterung der Lehrwerkstatt in Altenessen abgeschlossen

Kategorien: |
Autor: Redaktion

Open Grid Europe hat Erweiterung der Lehrwerkstatt in Altenessen abgeschlossen

Seit mittlerweile 78 Jahren werden in der unternehmenseigenen OGE- Lehrwerkstatt Jugendliche in vornehmlich technischen Berufen ausgebildet. In den vergangenen Jahren sind die Räumlichkeiten jedoch an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen, weshalb sie nun um rund 65 m² erweitert wurden. Acht neue Arbeitsplätze in der Metall-Ausbildung wurden in einer benachbarten Halle eingerichtet. Auf insgesamt 620 m2 Fläche werden jetzt ca. 45 junge Menschen in den Berufen „Elektroniker/in für Betriebstechnik“, Mechatroniker/in und „Industriemechaniker/in“, diesen auch in Verbindung mit einem dualen Maschinenbau- oder Mechatronikstudium, ausgebildet. Zur Verfügung stehen modernste Werkzeugmaschinen, teilweise mit computerprogrammierbaren Steuerungen, aber auch klassische Werkbänke.
Insgesamt wird bei Open Grid Europe in aktuell sieben Berufen ausgebildet, die vom Chemielaboranten oder Fachinformatiker über kaufmännische Angebote mit oder ohne Studium bis hin zu gewerblich-technischen Ausbildungsberufen reichen.
Neben der Hauptausbildungsstätte in Altenessen bildet das Unternehmen auf verschiedenen Betriebsstellen in ganz Deutschland (u.a. Krummhörn, Mittelbrunn, Gernsheim, Waidhaus und Wegscheid/Wildenranna) aus. Auch kaufmännische Auszubildende absolvieren ein vierwöchiges Praktikum in der Lehrwerkstatt Altenessen. Darüber hinaus dient sie als Weiterbildungsstätte für Mitarbeiter im gewerblichen Bereich. Unzählige Schüler konnten erste Erfahrungen in technischen Berufen sammeln und Hochschüler wichtige Praktika ableisten. In der Ausbildungswerkstatt werden zudem Komponenten gefertigt, welche deutschlandweit in verschiedenen Anlagen der Open Grid Europe eingesetzt werden.
Bei Open Grid Europe arbeiten rund 1.650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an zahlreichen Standorten von Krummhörn an der Nordseeküste bis Waidhaus an der tschechischen Grenze. Neben derzeit 80 Auszubildenden in sieben Berufen sind mehr als 30 Berufsbilder im Unternehmen zu finden. Sie reichen vom Rohrnetzhandwerker bis zum Chemiker und Diplom-Mathematiker.