Suche...
Generic filters
Exact matches only

Siemens erhält Großauftrag für integriertes LNG-to-Power-Projekt in Brasilien

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Redaktion

Siemens erhält Großauftrag für integriertes LNG-to-Power-Projekt in Brasilien

Mit dem Bau des Projektes wurde bereits 2018 begonnen; der Betriebsbeginn der Anlage ist für Anfang 2021 geplant. Die Leistung von GNA 1 reicht aus, um Strom für eine Stadt mit bis zu vier Mio. Einwohnern zu liefern.
GNA1 ist das erste vollintegrierte LNG-to-Power-Projekt dieses Leistungsumfangs für Siemens. Es umfasst nicht nur den schlüsselfertigen Bau eines 1,3-GW-Kraftwerks, sondern auch ein Terminal zum Import und zur Regasifizierung von Flüssiggas sowie ein Umspannwerk und eine Stromübertragungsleitung, die das Kraftwerk mit dem Netz verbindet. Siemens entwickelte das Projekt zusammen mit den Partnern BP und Prumo. Außerdem errichtet Siemens das GuD-Kraftwerk im Konsortium mit dem brasilianischen Bauunternehmen Andrade Gutierrez.
Die mit Flüssiggas betriebene GuD-Anlage GNA1 wird eines der effizientesten thermischen Kraftwerke in Lateinamerika sein. Das Projekt ist der erste Schritt des Komplexes Port of Açu, der eine Logistiklösung bereitstellen soll für den Empfang, die Verarbeitung, den Verbrauch und den Transport von Erdgas aus den Becken Campos und Santos sowie für den Import und die Lagerung von Flüssiggas. Im Dezember 2017 hatte die GNA-Tochtergesellschaft GNA 2 eine Stromauktion in Brasilien gewonnen und im Sommer 2018 wurde der Bau eines zweiten thermischen Kraftwerks im Hafen von Açu vom brasilianischen Energieministerium genehmigt. Mit einer Gesamtleistung von 3 GW wird Açu der größte thermische Kraftwerkskomplex Lateinamerikas sein. Eine zweite Phase wird weitere thermische Kraftwerke umfassen nachdem GNA bereits die Genehmigung für eine Stromerzeugungsleistung von bis zu 6,4 GW erhalten hat.

(Quelle: Siemens)