Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Die InfraTech vernetzt die Branche

Die InfraTech 2018 findet vom 10. bis 12. Januar 2018 unter dem Motto „Fundamente der Zukunft“ in Halle 3 der Messe Essen statt. Hendrik Wüst, Minister für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, wird die Messe für Straßen- und Tiefbau eröffnen. Mit ihren vier Schwerpunkten „Tiefbau, Straßenbau und Wasserbau“, „Öffentliche Raumgestaltung“, „Verkehr und Mobilität“ sowie „Ver- und Entsorgung“ deckt die InfraTech die Bandbreite der Infrastruktur ober- und unterhalb der Erde ab. Fachbesucher erhalten nach erfolgter Voranmeldung freien Zutritt. Die Eintrittskarte gilt auch für die gleichzeitig veranstalteten Messen acqua alta, Construct IT und Industrial Building.

von | 17.11.17

NULL
Zwei Monate vor Messebeginn haben 200 Aussteller ihre Teilnahme an der InfraTech 2018 verbindlich zugesagt. Unter den neuen Ausstellern sind das europäische Straßenbauunternehmen Eurovia und die Emscher Genossenschaft, die über das Generationenprojekt Emscher-Umbau informiert. Drei von vier Ausstellern nutzen die InfraTech, um neue Produkte einzuführen, ebenso viele nutzen die Messe, um Networking zu betreiben. Auch 2018 wird die InfraTech wieder durch ein Vortragsprogramm begleitet. Das IKT (Institut für unterirdische Infrastruktur), der Kirschbaum Verlag sowie die Kommunal Agentur NRW haben Referenten gewonnen, die infrastrukturelle Herausforderungen benennen und Lösungswege aufzeigen. Weltweit wurde über die Beseitigung eines sogenannten „Fett-Monsters“ in der Londoner Kanalisation berichtet. Eine Ursache des 250 m langen und 130 t schweren Fettpfropfens waren Feuchttücher, die auch in Deutschland zunehmend Probleme verursachen. Zwei vom IKT auf der InfraTech ausgerichtete Veranstaltungen werden sich mit dieser Problematik auseinandersetzen. Interessante Einblicke versprechen auch das vom Kirchbaum Verlag veranstaltete Symposium „Straßen- und Brückenerhaltung" und das Symposium „Aufgaben eines modernen Projektmanagements“ der Kommunalagentur NRW. (Quelle: Ahoy Rotterdam)

Zwei Monate vor Messebeginn haben 200 Aussteller ihre Teilnahme an der InfraTech 2018 verbindlich zugesagt. Unter den neuen Ausstellern sind das europäische Straßenbauunternehmen Eurovia und die Emscher Genossenschaft, die über das Generationenprojekt Emscher-Umbau informiert. Drei von vier Ausstellern nutzen die InfraTech, um neue Produkte einzuführen, ebenso viele nutzen die Messe, um Networking zu betreiben.
Auch 2018 wird die InfraTech wieder durch ein Vortragsprogramm begleitet. Das IKT (Institut für unterirdische Infrastruktur), der Kirschbaum Verlag sowie die Kommunal Agentur NRW haben Referenten gewonnen, die infrastrukturelle Herausforderungen benennen und Lösungswege aufzeigen.
Weltweit wurde über die Beseitigung eines sogenannten „Fett-Monsters“ in der Londoner Kanalisation berichtet. Eine Ursache des 250 m langen und 130 t schweren Fettpfropfens waren Feuchttücher, die auch in Deutschland zunehmend Probleme verursachen. Zwei vom IKT auf der InfraTech ausgerichtete Veranstaltungen werden sich mit dieser Problematik auseinandersetzen.
Interessante Einblicke versprechen auch das vom Kirchbaum Verlag veranstaltete Symposium „Straßen- und Brückenerhaltung" und das Symposium „Aufgaben eines modernen Projektmanagements“ der Kommunalagentur NRW.
(Quelle: Ahoy Rotterdam)

Jetzt Newsletter abonnieren

Immer das neuste in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Energiespeicher der Zukunft für einen ausgewogenen Mix regenerativer Energien
Energiespeicher der Zukunft für einen ausgewogenen Mix regenerativer Energien

Dezentrale Energieversorgung auf der Basis von Holzgas aus Holzhackschnitzeln: LiPRO Energy liefert für Unternehmen jeder Größe und für die kommunale Energieversorgung kompakte und zugleich leistungsstarke Anlagen mit einer intelligenten Steuerung. Die intuitive Bedienung erfolgt über einen Touchscreen oder über eine gegen Cyberangriffe gesicherte Fernwartung.Je nach Energiebedarf sind  die Kraftwerksmodule auch für firmeneigene Heizkraftwerke mit höheren Ausgangsleistungen kaskadierbar. Dies gilt vor allem vor dem Hintergrund gegenwärtiger innen- und außenpolitischer Krisen.

mehr lesen
Stapel Probeabo Gas

Sie möchten unser Magazin testen?

Bestellen Sie das kostenlose Probeheft!

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Gas + Energie kostenlos und unverbindlich zur Probe!