Suche...
Generic filters
Exact matches only

Das neue Fraunhofer IWM Wasserstofflabor – Die Wirkung von Wasserstoff auf Werkstoffe beherrschen

Kategorien: |
Themen: | | |
Autor: Redaktion

Das neue Fraunhofer IWM Wasserstofflabor – Die Wirkung von Wasserstoff auf Werkstoffe beherrschen

Fertigungs- oder betriebsbedingt kann Wasserstoff in atomarer Form eingelagert werden und strukturelle Schädigungsmechanismen in Gang setzen, die Bauteilversagen verursachen. Bei vielen Metallen, insbesondere bei Hochleistungswerkstoffen, sind während der Entwicklung, in der Fertigung und im Einsatz Diffusions-, Reaktions- und Schädigungsprozesse zu beachten,um einen sicheren Betrieb und eine lange Lebensdauer von Systemen im Kontakt mit Wasserstoff zu gewährleisten. Eine fortschrittliche Beschreibung und Bewertung der Wirkung von Wasserstoff auf Werkstoffen berücksichtigt Mechanismen auf makroskopischen und mikrostrukturellen Werkstoffskalen ebenso wie auf der atomaren Skala und überträgt diese Mechanismen in zuverlässige Lebensdauervorhersagen und Risikoeinschätzungen. Genau diesen Ansprüchen wird das Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM mit seinem Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkt Werkstoffe im Kontakt mit Wasserstoff gerecht.
Auf dem Workshop »Die Wirkung von Wasserstoff auf Werkstoffe beherrschen« am 10. und 11. April 2019 sollen, gemeinsam mit prominenten Vertretern aus Industrie und Wissenschaft, aktuelle Lösungen für akute Probleme beim Einsatz von Werkstoffen im Kontakt mit Wasserstoff vorgestellt und über zukunftsweisende Konzepte diskutiert werden.
In den vergangenen zwei Jahren wurden am Fraunhofer IWM eine erhebliche Erweiterung der praktischen und theoretischen Möglichkeiten zur Werkstoff-Wasserstoff-Mechanik aufgebaut: neue Laborräumlichkeiten, neue Experimentiertechniken und neue Simulationswerkzeuge. Diese sollen im Rahmen dieses Workshops vorgestellt werden.
Weitere Informationen unter: www.iwm.fraunhofer.de/de/ueber-uns/veranstaltungen

(Quelle: Fraunhofer)