Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Viessmann übernimmt die Schweizerische Hexis AG

Nachdem Viessmann im Jahr 2012 bereits 50 % derHexis AG von der Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte erworben hatte, wurde das Schweizer Unternehmen jetzt komplett übernommen.

von | 01.07.15

NULL

Nachdem Viessmann im Jahr 2012 bereits 50 % der Hexis AG von der Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte erworben hatte, wurde das Schweizer Unternehmen jetzt komplett übernommen. Die Viessmann Unternehmensgruppe gibt damit ein klares Bekenntnis zur hocheffizienten und CO2-armen Brennstoffzellen-Technologie ab.

Hexis gilt europaweit als ausgewiesener Spezialist für Mikro-KWK-Systeme auf Basis von Hochtemperatur-Brennstoffzellen (SOFC). Die SOFC und das dazugehörige System haben eine vergleichsweise geringe Komplexität und damit das Potenzial, hohe elektrische Wirkungsgrade und langfristig niedrige Herstellkosten zu erreichen.

Mit der vollständigen Übernahme der Hexis AG sichert Viessmann die Kontinuität des Schweizer Brennstoffzellen-Spezialisten an seinem Entwicklungs- und Produktionsstandort in Winterthur und unterstreicht seine Rolle als Umweltpionier und Technologieführer. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.


Auch auf dem Gebiet der PEM-Brennstoffzelle (Polymerelektrolyt-Brennstoffzelle) ist Viessmann aktiv – vor drei Jahren wurde dafür eine Kooperation mit dem japanischen Konzern Panasonic ins Leben gerufen. Das Ergebnis der Zusammenarbeit beider Technologie-Unternehmen wurde im April vergangenen Jahres als Weltneuheit in den Markt eingeführt: ein serienmäßig hergestelltes Brennstoffzellenheizgerät.

Nachdem Viessmann im Jahr 2012 bereits 50 % der Hexis AG von der Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte erworben hatte, wurde das Schweizer Unternehmen jetzt komplett übernommen. Die Viessmann Unternehmensgruppe gibt damit ein klares Bekenntnis zur hocheffizienten und CO2-armen Brennstoffzellen-Technologie ab.

Hexis gilt europaweit als ausgewiesener Spezialist für Mikro-KWK-Systeme auf Basis von Hochtemperatur-Brennstoffzellen (SOFC). Die SOFC und das dazugehörige System haben eine vergleichsweise geringe Komplexität und damit das Potenzial, hohe elektrische Wirkungsgrade und langfristig niedrige Herstellkosten zu erreichen.

Mit der vollständigen Übernahme der Hexis AG sichert Viessmann die Kontinuität des Schweizer Brennstoffzellen-Spezialisten an seinem Entwicklungs- und Produktionsstandort in Winterthur und unterstreicht seine Rolle als Umweltpionier und Technologieführer. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Auch auf dem Gebiet der PEM-Brennstoffzelle (Polymerelektrolyt-Brennstoffzelle) ist Viessmann aktiv – vor drei Jahren wurde dafür eine Kooperation mit dem japanischen Konzern Panasonic ins Leben gerufen. Das Ergebnis der Zusammenarbeit beider Technologie-Unternehmen wurde im April vergangenen Jahres als Weltneuheit in den Markt eingeführt: ein serienmäßig hergestelltes Brennstoffzellenheizgerät.

Jetzt Newsletter abonnieren

Immer das neuste in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Energiespeicher der Zukunft für einen ausgewogenen Mix regenerativer Energien
Energiespeicher der Zukunft für einen ausgewogenen Mix regenerativer Energien

Dezentrale Energieversorgung auf der Basis von Holzgas aus Holzhackschnitzeln: LiPRO Energy liefert für Unternehmen jeder Größe und für die kommunale Energieversorgung kompakte und zugleich leistungsstarke Anlagen mit einer intelligenten Steuerung. Die intuitive Bedienung erfolgt über einen Touchscreen oder über eine gegen Cyberangriffe gesicherte Fernwartung.Je nach Energiebedarf sind  die Kraftwerksmodule auch für firmeneigene Heizkraftwerke mit höheren Ausgangsleistungen kaskadierbar.

mehr lesen
Stapel Probeabo Gas

Sie möchten unser Magazin testen?

Bestellen Sie das kostenlose Probeheft!

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Gas + Energie kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Datenschutz
gwf-gas.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
gwf-gas.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: