Suche...
Generic filters
Exact matches only

Open Grid Europe investiert in Versorgungssicherheit von NRW und Deutschland

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

Open Grid Europe investiert in Versorgungssicherheit von NRW und Deutschland

Die Open Grid Europe GmbH investiert am Standort Werne ca. 150 Mio. € in den Ausbau des Herzstücks der Erdgasversorgung in Nordrhein-Westfalen und Deutschland.

Die Erweiterung der Verdichterstation Werne ist Teil des Netzentwicklungsplans Gas (NEP Gas). Der NEP Gas ist ein gesetzlich verankertes Instrument, um den bedarfsgerechten Ausbau der Gasinfrastruktur in Deutschland sicherzustellen. Der Ausbau der Verdichterstation ist notwendig, um die Umschaltung, die sogenannte Reversierung, von Gasströmen von Nord nach Süd und von Süd nach Nord zu ermöglichen und um sie für die anstehende L-H-Gas-Umstellung zu ertüchtigen. Darüber hinaus wird die Transportkapazität in Werne um 500.000 m³/h auf 6,5 Mio. m³/h erhöht. Die Erweiterungsfläche für die neuen Maschinenhallen und die zugehörigen Anlagen beträgt rund 13 Hektar. Der Ausbau soll Ende 2018 abgeschlossen sein.

Die Verdichterstation in Werne existiert seit 1970 und ist ein wichtiger Knotenpunkt im deutschen Erdgasnetz. 13 Pipelines aus unterschiedlichen Richtungen treffen hier aufeinander. Sie transportieren Erdgas aus den Niederlanden, sogenanntes L-Gas, und Erdgas aus der Nordsee, sogenanntes H-Gas, ins Ruhrgebiet und weiter Richtung Süden. Rund ein Viertel des deutschen Erdgasverbrauchs fließt durch die Verdichterstation Werne.