Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Netzentwicklungsplan Gas 2014

Die Bundesnetzagentur hat den Szenariorahmen für den Netzentwicklungsplan Gas 2014 (NEP Gas 2014) bestätigt. Der Szenariorahmen wurde von den Fernleitungsnetzbetreibern (FNB) erarbeitet und bildet die Grundlage für den NEP Gas 2014. Diesen müssen die FNB der Bundesnetzagentur bis zum 1. April 2014 vorlegen.

von | 18.10.13

NULL

Die Bundesnetzagentur hat den Szenariorahmen für den Netzentwicklungsplan Gas 2014 (NEP Gas 2014) bestätigt. Der Szenariorahmen wurde von den Fernleitungsnetzbetreibern (FNB) erarbeitet und bildet die Grundlage für den NEP Gas 2014. Diesen müssen die FNB der Bundesnetzagentur bis zum 1. April 2014 vorlegen.

Der Szenariorahmen bildet ab, wie sich die Gewinnung, die Versorgung und der Verbrauch von Gas in den nächsten zehn Jahren voraussichtlich entwickeln werden. Betrachtet wird dabei unter anderem, dass sowohl die inländische Produktion als auch die Importe aus den Niederlanden von niederkalorischem L-Gas deutlich zurückgehen werden. Hierdurch entsteht die Notwendigkeit, die Marktgebiete sukzessive von L-Gas auf H-Gas umzustellen. Der Szenariorahmen enthält auch Annahmen zu bestehenden und geplanten Investitionen in die Netzinfrastruktur, wie z. B. Gaskraftwerke und Speicheranlagen. Daneben wird die Entwicklung der Kapazitätsbedarfe an den Grenzübergangspunkten berücksichtigt.

Im nächsten Schritt ermitteln die FNB basierend auf dem Szenariorahmen, welcher Netzausbau bis zum Jahr 2024 notwendig ist. Dies legen sie im Entwurf des NEP Gas 2014 dar. Der Netzentwicklungsplan muss der Bundesnetzagentur, nach einer ersten Konsultation durch die FNB, bis zum 1. April 2014 vorgelegt werden.

Der Szenariorahmen der FNB für den NEP Gas 2014 und die Bestätigung des Szenariorahmens sind auf der Internetseite der Bundesnetzagentur veröffentlicht.

Die Bundesnetzagentur hat den Szenariorahmen für den Netzentwicklungsplan Gas 2014 (NEP Gas 2014) bestätigt. Der Szenariorahmen wurde von den Fernleitungsnetzbetreibern (FNB) erarbeitet und bildet die Grundlage für den NEP Gas 2014. Diesen müssen die FNB der Bundesnetzagentur bis zum 1. April 2014 vorlegen.

Der Szenariorahmen bildet ab, wie sich die Gewinnung, die Versorgung und der Verbrauch von Gas in den nächsten zehn Jahren voraussichtlich entwickeln werden. Betrachtet wird dabei unter anderem, dass sowohl die inländische Produktion als auch die Importe aus den Niederlanden von niederkalorischem L-Gas deutlich zurückgehen werden. Hierdurch entsteht die Notwendigkeit, die Marktgebiete sukzessive von L-Gas auf H-Gas umzustellen. Der Szenariorahmen enthält auch Annahmen zu bestehenden und geplanten Investitionen in die Netzinfrastruktur, wie z. B. Gaskraftwerke und Speicheranlagen. Daneben wird die Entwicklung der Kapazitätsbedarfe an den Grenzübergangspunkten berücksichtigt.

Im nächsten Schritt ermitteln die FNB basierend auf dem Szenariorahmen, welcher Netzausbau bis zum Jahr 2024 notwendig ist. Dies legen sie im Entwurf des NEP Gas 2014 dar. Der Netzentwicklungsplan muss der Bundesnetzagentur, nach einer ersten Konsultation durch die FNB, bis zum 1. April 2014 vorgelegt werden.

Der Szenariorahmen der FNB für den NEP Gas 2014 und die Bestätigung des Szenariorahmens sind auf der Internetseite der Bundesnetzagentur veröffentlicht.

Jetzt Newsletter abonnieren

Immer das neuste in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Energiespeicher der Zukunft für einen ausgewogenen Mix regenerativer Energien
Energiespeicher der Zukunft für einen ausgewogenen Mix regenerativer Energien

Dezentrale Energieversorgung auf der Basis von Holzgas aus Holzhackschnitzeln: LiPRO Energy liefert für Unternehmen jeder Größe und für die kommunale Energieversorgung kompakte und zugleich leistungsstarke Anlagen mit einer intelligenten Steuerung. Die intuitive Bedienung erfolgt über einen Touchscreen oder über eine gegen Cyberangriffe gesicherte Fernwartung.Je nach Energiebedarf sind  die Kraftwerksmodule auch für firmeneigene Heizkraftwerke mit höheren Ausgangsleistungen kaskadierbar. Dies gilt vor allem vor dem Hintergrund gegenwärtiger innen- und außenpolitischer Krisen.

mehr lesen
Stapel Probeabo Gas

Sie möchten unser Magazin testen?

Bestellen Sie das kostenlose Probeheft!

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Gas + Energie kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Datenschutz
gwf-gas.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
gwf-gas.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: