Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

MHPSE und CRI bieten Lösungen, die Energie in Methan umwandeln

Carbon Recycling International (CRI) und Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe (MHPSE haben einen strategischen Zusammenschluss zur Bereitstellung von Power-to-Gas-Lösungen mit dem Ziel einer Betriebseffizienzsteigerung von Kohleenergie und Chemiekraftwerken bekannt gegeben.

von | 17.04.15

NULL

Carbon Recycling International (CRI) und Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe (MHPSE haben einen strategischen Zusammenschluss zur Bereitstellung von Power-to-Gas-Lösungen mit dem Ziel einer Betriebseffizienzsteigerung von Kohleenergie und Chemiekraftwerken bekannt gegeben. Es besteht eine hohe Nachfrage nach Methan als Grundchemikalie und Brennstoff für Transportmittel. Power-to-Gas ist eine tragfähige Technologie zum Speichern von Wind- und Sonnenenergie im großen Stil.

Die Unternehmen werden die Power-to-Gas-Technologie (Emissions to Liquid; ETL) und die Expertise von MHPSE in der Integration von Wärmekraftsystemen und Environmental-Engineering-Ausstattung vermarkten und bereitstellen, um Energiekraftwerken die Möglichkeit zu geben, auch dann auf wirtschaftlichem Kapazitätsniveau betrieben zu werden, wenn ein fluktuierendes Stromangebot aus erneuerbaren Quellen am Netz starke Schwankungen von Angebot und Nachfrage bedingt. Die Unternehmen werden auch Energie-Upgradelösungen zur Wasserstoffrückgewinnung und Kohlendioxidabscheidung aus Rauchgas für Chemieproduzenten bereitstellen, damit später kohlenstoffarmes Methan hergestellt werden kann.

CRI is das erste Unternehmen, das industrielle Lösungen im Bereich Power-to-Gas-Herstellung anbietet. Durch Abscheidung von Kohlendioxid (CO2) aus Rauchgas von Kraftwerken, durch großflächige Umwandlung erneuerbarer Energie in Wasserstoff und durch die Reaktion von Wasserstoff und Kohlendioxid wird Methan hergestellt. Die Power-to-Gas-Anlage von CRI in Island ist seit 2012 in Betrieb und produziert besonders kohlenstoffarmes Methan, das zur Biodieselherstellung und Benzinmischung verwendet wird. Die Produktionskapazität der Anlage wurde vor kurzem auf 4000-t/Jahr erweitert.

Eine gemeinsame Demonstration des Lastfolgebetriebes von Power-to-Gas-Technologie mit einem Kraftwerk wird im Rahmen des laufenden EU-Forschungsprojektes MefCO2 [Fördervertrag Nr. 637016] im Kraftwerk in Lünen in Deutschland erfolgen. Die vollständige Inbetriebnahme in Lünen ist für 2017 vorgesehen. In der Zwischenzeit können, auch kurzfristig, andere Installationen in der Branche wirtschaftlich auf vollem kommerziellen Niveau vorgenommen werden. Beispiele hierfür sind u.a. Eisen- und Stahlwerke, die wesentliche Kohlenstoffeinsparungen in der Primärstahlproduktion bei gleichzeitiger Methanherstellung ermöglichen.

Carbon Recycling International (CRI) und Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe (MHPSE haben einen strategischen Zusammenschluss zur Bereitstellung von Power-to-Gas-Lösungen mit dem Ziel einer Betriebseffizienzsteigerung von Kohleenergie und Chemiekraftwerken bekannt gegeben. Es besteht eine hohe Nachfrage nach Methan als Grundchemikalie und Brennstoff für Transportmittel. Power-to-Gas ist eine tragfähige Technologie zum Speichern von Wind- und Sonnenenergie im großen Stil.

Die Unternehmen werden die Power-to-Gas-Technologie (Emissions to Liquid; ETL) und die Expertise von MHPSE in der Integration von Wärmekraftsystemen und Environmental-Engineering-Ausstattung vermarkten und bereitstellen, um Energiekraftwerken die Möglichkeit zu geben, auch dann auf wirtschaftlichem Kapazitätsniveau betrieben zu werden, wenn ein fluktuierendes Stromangebot aus erneuerbaren Quellen am Netz starke Schwankungen von Angebot und Nachfrage bedingt. Die Unternehmen werden auch Energie-Upgradelösungen zur Wasserstoffrückgewinnung und Kohlendioxidabscheidung aus Rauchgas für Chemieproduzenten bereitstellen, damit später kohlenstoffarmes Methan hergestellt werden kann.

CRI is das erste Unternehmen, das industrielle Lösungen im Bereich Power-to-Gas-Herstellung anbietet. Durch Abscheidung von Kohlendioxid (CO2) aus Rauchgas von Kraftwerken, durch großflächige Umwandlung erneuerbarer Energie in Wasserstoff und durch die Reaktion von Wasserstoff und Kohlendioxid wird Methan hergestellt. Die Power-to-Gas-Anlage von CRI in Island ist seit 2012 in Betrieb und produziert besonders kohlenstoffarmes Methan, das zur Biodieselherstellung und Benzinmischung verwendet wird. Die Produktionskapazität der Anlage wurde vor kurzem auf 4000-t/Jahr erweitert.

Eine gemeinsame Demonstration des Lastfolgebetriebes von Power-to-Gas-Technologie mit einem Kraftwerk wird im Rahmen des laufenden EU-Forschungsprojektes MefCO2 [Fördervertrag Nr. 637016] im Kraftwerk in Lünen in Deutschland erfolgen. Die vollständige Inbetriebnahme in Lünen ist für 2017 vorgesehen. In der Zwischenzeit können, auch kurzfristig, andere Installationen in der Branche wirtschaftlich auf vollem kommerziellen Niveau vorgenommen werden. Beispiele hierfür sind u.a. Eisen- und Stahlwerke, die wesentliche Kohlenstoffeinsparungen in der Primärstahlproduktion bei gleichzeitiger Methanherstellung ermöglichen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Immer das neuste in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Energiespeicher der Zukunft für einen ausgewogenen Mix regenerativer Energien
Energiespeicher der Zukunft für einen ausgewogenen Mix regenerativer Energien

Dezentrale Energieversorgung auf der Basis von Holzgas aus Holzhackschnitzeln: LiPRO Energy liefert für Unternehmen jeder Größe und für die kommunale Energieversorgung kompakte und zugleich leistungsstarke Anlagen mit einer intelligenten Steuerung. Die intuitive Bedienung erfolgt über einen Touchscreen oder über eine gegen Cyberangriffe gesicherte Fernwartung.Je nach Energiebedarf sind  die Kraftwerksmodule auch für firmeneigene Heizkraftwerke mit höheren Ausgangsleistungen kaskadierbar. Dies gilt vor allem vor dem Hintergrund gegenwärtiger innen- und außenpolitischer Krisen.

mehr lesen
Stapel Probeabo Gas

Sie möchten unser Magazin testen?

Bestellen Sie das kostenlose Probeheft!

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Gas + Energie kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Datenschutz
gwf-gas.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
gwf-gas.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: