Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Itron weitet seine Riva™ Edge Intelligence Technologie aus

Itron Inc. integriert seine Riva Technologie in die Itron OpenWay Smart Grid-Lösung. Durch die Einbindung der verteilten Intelligenz und adaptiven Kommunikation der Riva Technologie in die OpenWay Smart Grid Lösung bietet Itron nun eine Kommunikationstechnologie für Messsysteme und andere Geräte an der Netzperipherie

von | 07.11.14

NULL

Itron Inc. integriert seine Riva Technologie in die Itron OpenWay Smart Grid-Lösung. Durch die Einbindung der verteilten Intelligenz und adaptiven Kommunikation der Riva Technologie in die OpenWay Smart Grid Lösung bietet Itron nun eine Kommunikationstechnologie für Messsysteme und andere Geräte an der Netzperipherie. OpenWay Riva wurde für den weltweiten Einsatz entwickelt, mit zeitnah geplanten Implementierungen in Asien, Europa, Afrika und Lateinamerika.

Mithilfe der adaptiven Kommunikationstechnologie von OpenWay Riva können Versorgungsunternehmen nun eine einzelne Netzwerklösung einsetzen, die gleich drei konzertierte Kommunikationstechnologien auf einem Chip-Set vereint – Radio Frequency (RF), Power Line Carrier (PLC) und WiFi. Die Technologie nutzt automatisch den schnellsten und zuverlässigsten Kommunikationsweg sowie das effizienteste Modulationsverfahren – in Abhängigkeit des exakten Einsatzortes, des Netzzustandes und der zu erfüllenden Aufgabe. Diese Fähigkeit reduziert die Zeit für Planung, Design und Implementierung und senkt die Kosten für den Netzausbau sowie das kontinuierliche Netzmanagement. Gleichzeitig beschleunigt sich die Amortisierung von Smart Grid-Anwendungen. OpenWay Riva bietet eine Kommunikationslösung, die sowohl für den Einsatz in dichtbesiedelten Stadtgebieten wie auch in ländlichen Regionen geeignet ist und senkt damit die Betriebskosten.

Durch den Einsatz der Itron Riva Edge Intelligence Plattform in OpenWay Smart Grid-Netzen kann die Datenanalyse und das Ableiten von Maßnahmen an jedem Punkt des Netzes stattfinden, anstatt auschließlich in der Zentrale des Versorgers. Damit können Versorgungsunternehmen auch in solchen Bereichen eine optimale Betriebsführung erreichen, die mit der alleinigen Datananalyse im Back-Office rein praktisch nicht realisierbar ist. Hierfür liefert die OpenWay Riva Lösung von Itron drei intelligente Core-Edge-Eigenschaften: von den Geräten selbstermittelte und ständig überprüfte Informationen über den Einbauort und die Geräte in der unmittelbaren Nähe, den Support von multiplen Kommunikations- oder Applikationsprotokollen innerhalb von und zwischen Geräten sowie eine enorme Rechenleistung. Versorgungsunternehmen können hierdurch Smart Grid-Applikationen an den Rand des Netzes verlagern, wie z.B. die Koordination der dezentralen Energieerzeugung und Nachfrage auf einem Sub-Transformator-Level, Lastmanagement, Netzausfallerkennung und Analyse sowie das Erkennen von Stromdiebstahl.

Die OpenWay Riva Lösung baut auf der Cisco IPv6 Multi-Application Smart Grid Reference Architektur auf. Sie wurde gemeinsam mit Itron entwickelt und bietet „Plug-and-Play“-Interoperabilität von Geräten und Anwendungen innerhalb eines Netzwerks. Die Itron Riva Technologie kann zudem einfach in Geräte anderer Hersteller integriert werden, um diese in das OpenWay Netzwerk einzubinden.

Lernen Sie die Technologie vom 4.-6. November am Itron Stand 1.D16 auf der European Utility Week in Amsterdam kennen.

Itron Inc. integriert seine Riva Technologie in die Itron OpenWay Smart Grid-Lösung. Durch die Einbindung der verteilten Intelligenz und adaptiven Kommunikation der Riva Technologie in die OpenWay Smart Grid Lösung bietet Itron nun eine Kommunikationstechnologie für Messsysteme und andere Geräte an der Netzperipherie. OpenWay Riva wurde für den weltweiten Einsatz entwickelt, mit zeitnah geplanten Implementierungen in Asien, Europa, Afrika und Lateinamerika.

Mithilfe der adaptiven Kommunikationstechnologie von OpenWay Riva können Versorgungsunternehmen nun eine einzelne Netzwerklösung einsetzen, die gleich drei konzertierte Kommunikationstechnologien auf einem Chip-Set vereint – Radio Frequency (RF), Power Line Carrier (PLC) und WiFi. Die Technologie nutzt automatisch den schnellsten und zuverlässigsten Kommunikationsweg sowie das effizienteste Modulationsverfahren – in Abhängigkeit des exakten Einsatzortes, des Netzzustandes und der zu erfüllenden Aufgabe. Diese Fähigkeit reduziert die Zeit für Planung, Design und Implementierung und senkt die Kosten für den Netzausbau sowie das kontinuierliche Netzmanagement. Gleichzeitig beschleunigt sich die Amortisierung von Smart Grid-Anwendungen. OpenWay Riva bietet eine Kommunikationslösung, die sowohl für den Einsatz in dichtbesiedelten Stadtgebieten wie auch in ländlichen Regionen geeignet ist und senkt damit die Betriebskosten.

Durch den Einsatz der Itron Riva Edge Intelligence Plattform in OpenWay Smart Grid-Netzen kann die Datenanalyse und das Ableiten von Maßnahmen an jedem Punkt des Netzes stattfinden, anstatt auschließlich in der Zentrale des Versorgers. Damit können Versorgungsunternehmen auch in solchen Bereichen eine optimale Betriebsführung erreichen, die mit der alleinigen Datananalyse im Back-Office rein praktisch nicht realisierbar ist. Hierfür liefert die OpenWay Riva Lösung von Itron drei intelligente Core-Edge-Eigenschaften: von den Geräten selbstermittelte und ständig überprüfte Informationen über den Einbauort und die Geräte in der unmittelbaren Nähe, den Support von multiplen Kommunikations- oder Applikationsprotokollen innerhalb von und zwischen Geräten sowie eine enorme Rechenleistung. Versorgungsunternehmen können hierdurch Smart Grid-Applikationen an den Rand des Netzes verlagern, wie z.B. die Koordination der dezentralen Energieerzeugung und Nachfrage auf einem Sub-Transformator-Level, Lastmanagement, Netzausfallerkennung und Analyse sowie das Erkennen von Stromdiebstahl.

Die OpenWay Riva Lösung baut auf der Cisco IPv6 Multi-Application Smart Grid Reference Architektur auf. Sie wurde gemeinsam mit Itron entwickelt und bietet „Plug-and-Play“-Interoperabilität von Geräten und Anwendungen innerhalb eines Netzwerks. Die Itron Riva Technologie kann zudem einfach in Geräte anderer Hersteller integriert werden, um diese in das OpenWay Netzwerk einzubinden.

Lernen Sie die Technologie vom 4.-6. November am Itron Stand 1.D16 auf der European Utility Week in Amsterdam kennen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Immer das neuste in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Energiespeicher der Zukunft für einen ausgewogenen Mix regenerativer Energien
Energiespeicher der Zukunft für einen ausgewogenen Mix regenerativer Energien

Dezentrale Energieversorgung auf der Basis von Holzgas aus Holzhackschnitzeln: LiPRO Energy liefert für Unternehmen jeder Größe und für die kommunale Energieversorgung kompakte und zugleich leistungsstarke Anlagen mit einer intelligenten Steuerung. Die intuitive Bedienung erfolgt über einen Touchscreen oder über eine gegen Cyberangriffe gesicherte Fernwartung.Je nach Energiebedarf sind  die Kraftwerksmodule auch für firmeneigene Heizkraftwerke mit höheren Ausgangsleistungen kaskadierbar.

mehr lesen
Stapel Probeabo Gas

Sie möchten unser Magazin testen?

Bestellen Sie das kostenlose Probeheft!

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Gas + Energie kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Datenschutz
gwf-gas.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
gwf-gas.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: