Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Biogas-Monitoringbericht 2014 veröffentlicht

Die Bundesnetzagentur hat ihren Biogas-Monitoringbericht 2014 veröffentlicht. Danach ist die Anzahl der Biogasanlagen, die auf Erdgasqualität aufbereitetes Biogas in das öffentliche Gasnetz einspeisen, im Jahr 2013 stark gestiegen.

von | 21.08.14

NULL

Die Bundesnetzagentur hat ihren Biogas-Monitoringbericht 2014 veröffentlicht. Danach ist die Anzahl der Biogasanlagen, die auf Erdgasqualität aufbereitetes Biogas in das öffentliche Gasnetz einspeisen, im Jahr 2013 stark gestiegen. Zum 31. Dezember 2013 waren 144 Anlagen an das Netz angeschlossen. Dies sind 33 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Anlagen speisten im Laufe des Jahres 2013 insgesamt 520 Mio. m³ Biogas in die Gasnetze ein. Die eingespeiste Menge konnte somit im Vergleich zum Vorjahr um 26 Prozent gesteigert werden.

Biogas in Erdgasqualität kann unbeschränkt in das Netz eingespeist werden, da es die gleichen Eigenschaften wie fossiles Erdgas hat. Aus diesem Grund steht dem Biogas die gesamte Infrastruktur in Form von Leitungen und Speichern zur Verfügung. Es wird aus regenerativen Ressourcen wie z.B. Bioabfällen, Gülle oder Energiepflanzen gewonnen.

Die Bundesnetzagentur ist nach § 37 Gasnetzzugangsverordnung verpflichtet, der Bundesregierung jährlich einen Bericht über die Sonderregelungen für die Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz vorzulegen. Der Biogas-Monitoringbericht 2014 ist der vierte Bericht dieser Art. Für seine Erstellung wurden Gasnetzbetreiber, Biogasanlagenbetreiber, Biogashändler sowie die Marktgebietsverantwortlichen befragt. Veröffentlicht ist der Biogas-Monitoringbericht 2014 auf den Internetseiten der Bundesnetzagentur unter www.bundesnetzagentur.de/Biogasmonitoring.

Die Bundesnetzagentur hat ihren Biogas-Monitoringbericht 2014 veröffentlicht. Danach ist die Anzahl der Biogasanlagen, die auf Erdgasqualität aufbereitetes Biogas in das öffentliche Gasnetz einspeisen, im Jahr 2013 stark gestiegen. Zum 31. Dezember 2013 waren 144 Anlagen an das Netz angeschlossen. Dies sind 33 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Anlagen speisten im Laufe des Jahres 2013 insgesamt 520 Mio. m³ Biogas in die Gasnetze ein. Die eingespeiste Menge konnte somit im Vergleich zum Vorjahr um 26 Prozent gesteigert werden.

Biogas in Erdgasqualität kann unbeschränkt in das Netz eingespeist werden, da es die gleichen Eigenschaften wie fossiles Erdgas hat. Aus diesem Grund steht dem Biogas die gesamte Infrastruktur in Form von Leitungen und Speichern zur Verfügung. Es wird aus regenerativen Ressourcen wie z.B. Bioabfällen, Gülle oder Energiepflanzen gewonnen.

Die Bundesnetzagentur ist nach § 37 Gasnetzzugangsverordnung verpflichtet, der Bundesregierung jährlich einen Bericht über die Sonderregelungen für die Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz vorzulegen. Der Biogas-Monitoringbericht 2014 ist der vierte Bericht dieser Art. Für seine Erstellung wurden Gasnetzbetreiber, Biogasanlagenbetreiber, Biogashändler sowie die Marktgebietsverantwortlichen befragt. Veröffentlicht ist der Biogas-Monitoringbericht 2014 auf den Internetseiten der Bundesnetzagentur unter www.bundesnetzagentur.de/Biogasmonitoring.

Jetzt Newsletter abonnieren

Immer das neuste in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Energiespeicher der Zukunft für einen ausgewogenen Mix regenerativer Energien
Energiespeicher der Zukunft für einen ausgewogenen Mix regenerativer Energien

Dezentrale Energieversorgung auf der Basis von Holzgas aus Holzhackschnitzeln: LiPRO Energy liefert für Unternehmen jeder Größe und für die kommunale Energieversorgung kompakte und zugleich leistungsstarke Anlagen mit einer intelligenten Steuerung. Die intuitive Bedienung erfolgt über einen Touchscreen oder über eine gegen Cyberangriffe gesicherte Fernwartung.Je nach Energiebedarf sind  die Kraftwerksmodule auch für firmeneigene Heizkraftwerke mit höheren Ausgangsleistungen kaskadierbar.

mehr lesen
Stapel Probeabo Gas

Sie möchten unser Magazin testen?

Bestellen Sie das kostenlose Probeheft!

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Gas + Energie kostenlos und unverbindlich zur Probe!