Suche...
Generic filters
Exact matches only

Axpo gewinnt internationale Partner und reduziert Eigenanteil

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

Axpo gewinnt internationale Partner und reduziert Eigenanteil

Axpo reduziert ihren Anteil an der Trans Adriatic Pipeline TAP von bisher 42,5 auf neu 5 %. Die internationalen Öl- und Gaskonzerne BP, Socar und Total, maßgebliche Anteilseigner am Shah Deniz Feld in Aserbaidschan, sowie der belgische Erdgasnetzbetreiber Fluxys übernehmen insgesamt 66 % der TAP-Aktien. Die Anteile wurden von den derzeitigen Aktionären Axpo, Statoil, und E.ON veräußert.

Nach dem Zuschlag des Shah Deniz Konsortiums für TAP hatte Axpo angekündigt, ihr Engage-ment von 42,5 % auf einen einstelligen Prozentsatz zu reduzieren. Mit einem Anteil von 5 % bleibt Axpo in den Führungsgremien der TAP vertreten. Neben dieser Beteiligung wird Axpo eine Kapazität von ca. 1 Mrd. m3/a für langfristige Bezüge und Lieferungen nutzen. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Shah-Deniz-Anteilseigner BP, Socar und Total haben heute in Zürich 50 %, der belgische Erdgasnetzbetreiber Fluxys 16 % der Anteile an TAP übernommen. Die Option des Eintritts von BP (20 %), Socar (20 %) und Total (10 %) war im Vorfeld des TAP-Entscheids grundsätzlich vereinbart worden, Fluxys hatte diesen Frühling ihr Interesse angemel-det. Die bisherigen Aktionäre Axpo, Statoil und E.On werden auch weiterhin dem Aktionärskreis der TAP angehören.