Suche...
Generic filters
Exact matches only

Führungswechsel im Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft

Kategorie:
Themen: |
Autor: Redaktion

Führungswechsel im Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft

Steiner, Geschäftsführer der Stadtwerke Dorfen GmbH war bisher Mitglied im VBEW-Vorstand. Er folgt auf Wolfgang Brandl, der das Amt des Vorsitzenden seit 2013 innehatte und weiterhin stellvertretender Vorsitzender bleibt.
Als weitere Mitglieder im VBEW-Vorstand wurden von der Mitgliederversammlung als stellvertretende VBEW-Vorsitzende gewählt: 
Wolfgang Brandl, Stadtwerke Eichstätt
Thomas Barth, Mittlere Donau Kraftwerke AG
Markus Rauh, Fernwasserversorgung Oberfranken
Marcus Böske, Energie Südbayern GmbH
Der Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. – VBEW vertritt die Interessen der leitungsgebundenen Ver- und Entsorgungswirtschaft in Bayern. Zu den rund 400 Mitgliedsunternehmen aus der Strom-, Gas-, Fernwärme-, Wasser- und Abwasserwirtschaft zählen kleine und mittlere, kommunale, private und genossenschaftliche Energie- und Wasserversorger ebenso wie Konzernunternehmen. Im VBEW arbeiten über 200 leitende Persönlichkeiten der Mitgliedsunternehmen ehrenamtlich mit. Ihre hohe fachliche Qualifikation ist Garant für die Kompetenz des Verbandes in allen Fragen rund um die Energie- und Wasserversorgung.
In diesem Jahr feiert der Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. – VBEW, hervorgegangen aus dem Verband Bayerischer Elektrizitätswerke, seinen 100. Geburtstag (Gründungsdatum 12.03.1919). Die zentralen Feierlichkeiten des VBEW zum 100. Geburtstag fanden am 03.07.2019 in Bad Reichenhall statt.

(Quelle: VBEW)