Generic filters
Exact matches only

Mini Gas-Druckregler für große Anwendungen

Kategorie:
Thema:
Autor: Magnus Schwarz

Mini Gas-Druckregler für große Anwendungen
Witt hat die Mini Druckregler für Sauerstoff ausgelegt (Quelle: Witt)

17. November 2022 | Mit der neuen Druckregler-Baureihe Mini von Witt-Gasetechnik lassen sich geringe Durchflussmengen zuverlässig regeln. Die kompakten Druckregler können für Sauerstoff und Kohlendioxid, aber auch Wasserstoff, Methan oder Propan sowie technische Gase und Druckluft verwendet werden.

Damit eignen sich die Armaturen für alle Anwendungen mit hohen Anforderungen an Genauigkeit, z.B. für die Analysetechnik, zur Probenentnahme und Dosierung sowie für kleine Brennersysteme oder als Steuerdruckregler. Sowohl Leitungseinbau als auch Tafeleinbau ist möglich. Für medizinische Anwendungen liefert Witt den Mini auch mit Elastomeren mit FDA-Zulassung.

Auslegung gemäß EIGA und CGA

Witt hat die Mini Druckregler für Sauerstoff ausgelegt (EIGA 13/20 und CGA G-4.4) und setzt, anders als am Markt übliche ‚Druckluft‘-Regler, Elastomere ein, die nachweislich sauerstoffbeständig sind.

Zudem sind die Armaturen nicht nur öl- und fettfrei. Alle Komponenten werden einem zweifachen Reinigungsprozess unterzogen gemäß EIGA 33/18 und CGA G-4.1. Die Mini Baureihe bietet damit ein hohes Sicherheitsniveau bei Sauerstoff-Anwendungen.

Auch rücksteuerbar

Die federbelasteten Mini Druckregler fertigt das Unternehmen wahlweise aus Messing oder Edelstahl. Sie verfügen über G 1/8“ Anschlüsse. Der maximale Eingangsdruck liegt bei 25 bar, für den Ausgangsdruck sind drei Druckbereiche wählbar von 0,5 bis 3, 10 oder 16 bar.

Die Regler können im weiten Temperaturbereich von -30 °C bis +60 °C verwendet werden. Zwei Ausführungen sind verfügbar: nicht rücksteuerbar oder rücksteuerbar mit Sekundärentlüftung. Optional ist ein Manometer erhältlich.

 

(Wittgas/2022)