Generic filters
Exact matches only

EWF baut neue Anlage zur Werksprüfung für Gas-Hausdruckregelgerät

Kategorie:
Themen: |
Autor: Elisabeth Terplan

EWF baut neue Anlage zur Werksprüfung für Gas-Hausdruckregelgerät
Die Prüfanlage Foto: EWF

Die Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) erweiterte vor einem Jahr ihr Angebot als Netz-Dienstleister. Mit einer eigenen Prüfanlage kann das Unternehmen Erdgas-Hausdruckregelgeräte (HDR) selbst prüfen. Die Anlage ist zertifiziert und über das Eichamt genehmigt zur Durchführung von Werksprüfungen. Mit dem offiziellen Prüfsiegel der EWF wird die rechtssichere und vollständige Prüfung nach dem Regelwerk des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) dokumentiert. Die EWF bietet den neuen Service auch mittelständischen Betrieben oder anderen Versorgern in Nord- und Mittelhessen und in angrenzenden Bundesländern an.

Ein Hausdruckregelgerät übernimmt regel- und sicherheitstechnische Funktionen. Eine Funktion ist die Aufgabe, den Gasdruck für Verbrauchseinrichtungen wie eine Brennwertheizung auf einen klar festgelegten Wert zu senken. Gleichzeitig muss das Gerät den Ausgangsdruck konstant halten und Schwankungen aus dem vorgelagerten Netz ausgleichen. Sobald in einem Haus ungewollt Gas ausströmt, unterbricht das Hausdruckregelgerät die Gaszufuhr. Um bei dem Sicherheitsbauteil die Funktion zu gewährleisten, muss es laut Regelwerk überprüft werden – in der Regel alle 4 bis 12 Jahre.

Die EWF ist mit der neuen Anlage nicht mehr auf die Prüfung durch ein externes Unternehmen angewiesen und kann jetzt flexibler handeln. Mithilfe der Prüfanlage entfällt auch die Funktionsprüfung bei der Montage des Hausdruckregelgeräts beim Kunden. Bei einer Funktionsprüfung direkt am Hausanschluss können kleine Mengen Erdgas entweichen. Die Prüfung am Prüfstand der EWF erfolgt hingegen mit Luftdruck und ist damit umweltfreundlicher.

Mit der Prüfanlage der EWF wird nicht nur überprüft, ob die Hausdruckregelgeräte ordnungsgemäß funktionieren. Genauso wichtig ist eine umfassende Dokumentation der Prüfergebnisse.

„Mit unserer Dokumentation der Prüfdaten können wir nicht nur Fehlerquellen finden, sondern – was noch wichtiger ist, wir bieten eine durchgängige Produktnachverfolgung über unsere zentrale Datenbank, in der die Geräte erfasst sind,“ sagt Tatjana Schilling, Leiterin des Sachgebiets, das den Service seit einem Jahr anbietet. „Wir haben den Vorteil, dass wir die Prüfanlage für unsere eigenen Geräte sowieso benötigen. Nun können wir auch andere an unserem Know-how teilhaben lassen. Als Gasversorger wissen wir, dass eine Prüfung von Hausdruckregelgeräten in einigen Fällen auch kurzfristig erforderlich sein kann. Deshalb ist es hilfreich, wenn jemand in unmittelbarer Nähe diese Aufgabe übernimmt und keine langen Warte- und Lieferzeiten anfallen.“

(Quelle: EWF/2022)