Generic filters
Exact matches only

TES und ECOnnect Energy bringen Energie-Importe nach Wilhelmshaven an den Start

Kategorie:
Themen: |
Autor: Elisabeth Terplan

TES und ECOnnect Energy bringen Energie-Importe nach Wilhelmshaven an den Start

TES und ECOnnect Energy unterzeichnen Vertrag zur Lieferung der IQuay-Infrastruktur für den Gasimport nach Wilhelmshaven in zwölf Monaten mit dem Ziel, die Energiesicherheit Deutschlands zu stärken.

Dieser Vertragsabschluss folgt auf die Bekanntgabe, wonach das Wilhelmshavener TES-Terminal für grünes Gas im Rahmen des deutschen LNG-Beschleunigungsgesetzes in die Liste der vorrangigen Projekte aufgenommen wurde. Das im Mai dieses Jahres verabschiedete Gesetz zielt darauf ab, Deutschlands Energieversorgung bis 2025 abzusichern. Wilhelmshaven ist strategisch günstig gelegen, um Deutschlands Energie-Importe zu sichern, und wird ab 2025 im Zentrum der deutschen Dekarbonisierungsinitiativen stehen.

Mit dem Ziel einer sofortigen Energiesicherheit für Europa wurde TES Anfang September vom deutschen Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz ausgewählt, bis zum Herbst 2023 die fünfte schwimmende Speicher- und Regasifizierungseinheit (FSRU) Deutschlands zu planen und zu realisieren.

Dabei wird die Lösung von ECOnnect Energy das entscheidende Bindeglied zwischen den Offshore-Gasspeichern und dem Onshore-Terminal mit direktem Anschluss an das Open Grid Europe (OGE)-Gasnetz darstellen.

Für den langfristig CO2-neutralen Energieimport

Parallel dazu wird das Onshore-Terminal von TES für grünes Gas ab 2025 als primärer Ausgangspunkt für saubere, sichere und kostengünstige Energie in Europa fungieren, aber auch als Katalysator für eine kreislauforientierte Kohlenstoffwirtschaft. Das TES-Konzept zielt darauf ab, Solar- und Windkraft durch die Kombination aus grünem H2 und kreislauffähigem CO2 in nachhaltiges und kosteneffizientes eNG (grünes Gas) umzuwandeln, und unter Nutzung der bestehenden Infrastruktur grüne, sichere Energie nach Europa zu bringen.

In einem geschlossenen Null-Kohlenstoff-Kreislauf fungiert das CO2 als Trägermedium, das den Import von grünem Wasserstoff ermöglicht: Wenn das Gas in Deutschland ankommt, wird es aufgefangen und zurück zum Ort der Wasserstofferzeugung transportiert.

Gas-Infrastruktur ohne Anlegestellen

Die IQuay-Lösung von ECOnnect Energy verbindet die FSRU mit dem Onshore-Terminal. Das platzsparende Design dieser Lösung ersetzt einen konventionellen Anleger und beschleunigt so die Inbetriebnahme, während zugleich die Baukosten und Eingriffe in die Umwelt auf ein Minimum reduziert werden.

Ab 2025 wird TES das IQuay-System im Rahmen der Wasserstoffproduktion für den Export des verflüssigten CO2 wiederverwenden und damit den Kreislauf der Industrie-Emissionen schließen, indem CO2 für grüne Wasserstoff-Anwendungen genutzt wird. Die Weiternutzung der Infrastruktur bietet Wilhelmshaven somit ein weiteres grünes Potenzial in Form von Materialerhalt.

(Quelle: TES/2022)

Datenschutz
gwf-gas.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
gwf-gas.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: