Suche...
Generic filters
Exact matches only

TES kündigt LNG-Open-Season im Wilhelmshaven Green Energy Hub an

Kategorie:
Themen: | | |
Autor: Elisabeth Terplan

TES kündigt LNG-Open-Season im Wilhelmshaven Green Energy Hub an

Tree Energy Solutions (TES) kündigt eine Open Season an, um LNG-Importe nach Europa über sein Regasifizierungsterminal in Wilhelmshaven zu beschleunigen. Ab dem 25 April 2022 ist die Open Season für alle Parteien zugänglich, die LNG importieren möchten, um die Energieabhängigkeit der EU und Deutschlands von Russland zu verringern. Die Interessierte Partner werden aufgefordert, eine Interessenbekundung für die Reservierung von Kapazitäten und Dienstleistungen für die Einfuhr von LNG-Mengen einzureichen.

TES plant, ab 2025 eine Initialkapazität von 16-20 Mrd. m³ (BCM) pro Jahr zu importieren. Das Terminal wird über die neue OGE 42″-Pipeline mit dem europäischen Hochdruckgasnetz verbunden. Die Terminal- und Pipeline-Kapazität kann durch die Integration weiterer LNG-Tanks und die Inbetriebnahme einer zweiten Exportpipeline weiter ausgebaut werden. Der Zeitpunkt und die Größe der Expansion werden entsprechend Marktnachfrage nach Flüssigerdgasimporten ab 2025 sowie dem geplanten Übergang zu grünem und sauberem, wasserstoffbasiertem Gas bestimmt.

Ab 2027/8 wird das Regasifizierungsterminal Wilhelmshaven als Teil des Wilhelmshaven Green Energy Hub zunehmend für Importe nicht-fossiler grüner Gase reserviert. Mit einer ähnlichen chemischen Zusammensetzung des auf erneuerbarem Wasserstoff und Kreislauf-CO2 basierendem Grüngases wie LNG wird TES in der Lage sein, die neue und bestehende Gasinfrastruktur ohne Bedarf an weiteren Investitionen weiterhin zu nutzen, was einen frühzeitigen Übergang zu Importen und Transport von grünem, nicht-fossilem Gas ermöglicht.

Die Open Season umfasst drei Phasen: unverbindliche Interessenbekundung, verbindliches Bewerbungsfenster und Abschluß des verbindlichen Fensters. Hierdurch bietet sich den Marktteilnehmern eine hervorragende Gelegenheit, zukünftige Kapazitäten im Green Energy Hub Wilhelmshaven zu sichern. 

Das Layout des Wilhelmshavener   Terminals wird im derzeit geplanten Endausbau aus sechs Schiffsliegeplätzen und 1.600.000 m³ Onshore-Speicherkapazität in 8 lokalen Speichertanks bestehen, von denen vier in der Anfangsphase zur Verfügung stehen werden. Das Terminal wird direkten Zugang zu einem ausgedehnten Gasleitungsnetz bieten, einschließlich bestehender Salzkavernen in Etzel und in der Nähe der Groninger Gasnetzinfrastruktur. TES wird ferner Exportanlagen für verflüssigtes Kohlendioxid in das Konzept integrieren, da der Green Energy Hub auch an das CO2-Transportnetzwerk von OGE angeschlossen wird. Darüber hinaus produziert TES in Wilhelmshaven neben grünem emissionsfreiem Strom auch grünen Wasserstoff, der dann über Anbindungen an dass H2Ercules-Projekt transportiert wird, welches Deutschlands “Wasserstoff-Backbone” entwickelt.

(Quelle: TES/2022)