Suche...
Generic filters
Exact matches only

Projekt Air: Entwicklung von nachhaltigem Methanol für die chemische Industrie

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Elisabeth Terplan

Projekt Air: Entwicklung von nachhaltigem Methanol für die chemische Industrie

Project Air, ein Kooperationsprojekt mit Perstorp, Fortum und Uniper in Schweden, unternimmt bedeutende nächste Schritte bei der Entwicklung von nachhaltigem Methanol für die chemische Industrie. Das Projekt wurde zur Förderung durch den EU-Innovationsfonds ausgewählt und zielt darauf ab, die chemische Industrie von der Verwendung fossiler Rohstoffe auf recycelte und biobasierte Rohstoffe umzustellen und dadurch nachhaltige chemische Produkte für eine Vielzahl von Industrien und Endprodukten zu ermöglichen. Bei voller Auslastung wird es 500.000 t  CO2-Emissionen einsparen, was 1 % der derzeitigen Emissionen in Schweden entspricht.

Project Air basiert auf der innovativen Nutzung bestehender Technologie in einer industriellen Großanwendung. Zur Herstellung von nachhaltigem Methanol wandelt die Anlage CO2, Reststoffströme, erneuerbaren Wasserstoff und Biogas in Methanol um. Darüber hinaus wird die vorhandene Abwasserbehandlung als Speisewasser für die Elektrolyse genutzt. Die gesamte elektrische Energie für das Projekt wird erneuerbar sein. Bis 2026 soll die Großserienfertigung anlaufen. 

Das Konsortium hinter Project Air tritt nun in den Prozess zur Vorbereitung der Finanzhilfevereinbarung ein, der im vierten Quartal abgeschlossen werden soll. Das Konsortium hat 97 Mio. € beantragt, die Gesamtinvestition wird voraussichtlich mehr als 230 Mio. € betragen. 

(Quelle Uniper/Fortum/2022)