Suche...
Generic filters
Exact matches only

VERBUND erwirbt den 51 % Anteil der OMV an Gas Connect Austria

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

VERBUND erwirbt den 51 % Anteil der OMV an Gas Connect Austria

er vereinbarte Kaufpreis für den 51 % Anteil der OMV an Gas Connect Austria GmbH beträgt 271 Mio. €. Zusätzlich wird VERBUND die ausstehenden Verbindlichkeiten der Gas Connect Austria GmbH gegenüber der OMV zum Closing-Zeitpunkt 2021 übernehmen. Der Stand der Verbindlichkeiten zum 31.12.2019 beträgt 165,9 Mio. €. Gemäß den Bedingungen der Transaktion wird VERBUND EUR 436,9 Mio in bar an die OMV bezahlen, in Abhängigkeit vom Stand der Verbindlichkeiten zum Zeitpunkt des Closings. Der Kaufpreis impliziert einen Unternehmenswert der Gas Connect Austria GmbH (für 100 % des unverschuldeten Unternehmens) von 980 Mio. €. Für das Geschäftsjahr 2020 werden seitens VERBUND keine Auswirkungen auf das vorhergesehene Jahresergebnis erwartet, da das Closing in Abhängigkeit von der Dauer der Verfahren zur Erteilung der notwendigen behördlichen Genehmigungen und Zustimmungen erst in der ersten Hälfte des Jahres 2021 erfolgen wird.
Diese Transaktion führt zu einer Entschuldung der OMV von mehr als EUR 570 Mio, was sich positiv auf das Gearing der OMV auswirkt. Diese Entschuldung basiert auf dem Kaufpreis für 51 % der Anteile an Gas Connect Austria GmbH zuzüglich ihrer ausstehenden Verbindlichkeiten gegenüber OMV zum Closing-Zeitpunkt 2021 sowie des in der OMV bislang vollkonsolidierten Gesellschafterdarlehens. Zusätzlich wird VERBUND die ausstehenden Cash Pool-Verbindlichkeiten der Gas Connect Austria GmbH gegenüber OMV zum Closing-Zeitpunkt 2021 übernehmen. Die OMV folgt somit ihrer Strategie, aus dem regulierten Gastransportgeschäft auszusteigen und ein aktives Portfoliomanagement zu betreiben, um weiterhin profitabel zu wachsen. Das Gashandels- und Gasspeichergeschäft bleibt weiterhin ein wesentlicher Teil des OMV Portfolios.

(Quelle: Verbund)