Suche...
Generic filters
Exact matches only

Stadtwerke Karlsruhe setzt bei Wärmewende auf intelligente Gas-Hybridheizung

Kategorie:
Themen: |
Autor: Redaktion

Stadtwerke Karlsruhe setzt bei Wärmewende auf intelligente Gas-Hybridheizung

Diese Kombinations-Heizungsanlagen verbinden die Vorteile eines Erdgasbrennwertkessels und einer Luft-Wasser-Wärmepumpe. Durch eine intelligente Regelungstechnik läuft vorrangig die klimafreundliche Wärmepumpe. Erst bei einem erhöhten Wärmebedarf wird der Brennwertkessel zugeschaltet. Das spart durch den geringeren Verbrauch des fossilen Energieträgers Erdgas sowohl CO₂ als auch Heizkosten. So ist der CO₂-Ausstoß um bis zu 60 % geringer als bei konventionellen Heizungsanlagen. In Kombination mit weiterer Umweltweltenergie wie zum Beispiel einer Photovoltaik als Antriebsenergie für die Wärmepumpe und Naturgas anstelle von Erdgas kann die Energieanlage sogar emissionsfrei betrieben werden.
Die Stadtwerke bieten Miet- und Kaufvarianten einer Hybridheizung in verschiedenen Größenordnungen und Variationen an. Geeignet ist das Angebot für Ein- und Mehrfamilienhäuser und kleine Gewerbebetriebe mit einem Wärmebedarf bis maximal 50 KW. Intelligente Gas-Hybridheizung Ausschließlich gemeinsam mit regionalen Heizungsfachbetrieben übernimmt der Energieversorger die Beratung und Planung, den Abbau und die Entsorgung der alten Heizung, die Installation und Inbetriebnahme der neuen Anlage sowie eine bis zu fünfzehnjährige Wartung.
Beim Mietmodell benötigt der Kunde keine eigenen Finanzierungsmittel. Er zahlt die benötigte Wärmeenergie sowie eine monatliche Miete, die von der Größe der Anlage abhängt.