Generic filters
Exact matches only

Projekt Greensand erhält 26 Mio. € für Offshore-CCS in der dänischen Nordsee

Kategorien: |
Themen: |
Autor: Elisabeth Terplan

Projekt Greensand erhält 26 Mio. € für Offshore-CCS in der dänischen Nordsee

Die dänische Energiebehörde hat bekannt gegeben, dass das CCS-Konsortium Projekt Greensand einen Zuschuss von 197 Mio. DKK (26 Mio. €) erhält. Mit dieser Finanzierung wird die Vorbereitung der CO2-Speicherung in der dänischen Nordsee unterstützt. Wintershall Dea ist neben INEOS Oil and Gas Denmark und fast 30 weiteren Unternehmen führendes Mitglied des Konsortiums.

Projekt Greensand hat die Speicherung von CO2 im Siri-Gebiet der dänischen Nordsee, wo Wintershall Dea seit vielen Jahren aktiv ist, zum Ziel. Die erste Verpressung ist in der Pilotphase ab Ende 2022 geplant. Bei planmäßigem Fortschritt strebt das Konsortium die CO2-Speicherung in vollem Umfang ab 2025 an. Das Projekt könnte am Ende eine Speicherkapazität von bis zu 8 Mio. t CO2 pro Jahr haben. Damit könnte das Projekt potenziell die gesamte CO2-Speicherung ermöglichen, die im dänischen Klimaprogramm vorgesehen ist.

CCS erhält in Dänemark breite politische Unterstützung. Die Finanzierungszusage in dieser Woche folgt auf eine Entscheidung der dänischen Regierung und einer breiten Mehrheit der politischen Parteien, erhebliche Mittel für die Entwicklung und Demonstration der CO2-Speicherung in der Nordsee bereitzustellen.

(Quelle: Wintershall/2021)