Suche...
Generic filters
Exact matches only

Software-Suite für Energiehandel und Risikomanagement

Kategorie:
Themen: |
Autor: Redaktion

Software-Suite für Energiehandel und Risikomanagement

Power BI: Durchblick als Entscheidungsgrundlage
Durch die nahtlose Verknüpfung von enTrader mit dem cloudbasierten Analysewerkzeug Power BI erhalten Unternehmen eine Reporting-Lösung, die nicht nur die in enTrader gespeicherten Handelsdaten berücksichtigt. Darüber hinaus können auch weitere Informationen, wie beispielsweise Preisangaben aus anderen Systemen, eingelesen und für spezifische, dynamische Auswertungen je nach Bedarf herangezogen werden – für eine bessere Kontrolle und einen konsolidierten Gesamtüberblick. Mithilfe intuitiver Dashboards lassen sich Entscheidungen noch schneller und stärker faktenbasiert treffen. Die Nutzer bestimmen selbst, welche Daten in die Auswertung einfließen und können auch das Design individuell anpassen. Des Weiteren ist ein Abruf der Reports via Smartphone oder Tablet bei entsprechender Lizensierung möglich. Die Optionen sind beliebig erweiterbar – Datenströme können per SQL-Befehl hinzugefügt werden.
Risiken unter Kontrolle
Durch das aktuelle Update des enTrader-Moduls „Kreditrisiko“ sind Anwender über Risikooptionen von Transaktionen im Hinblick auf Marktbewertungen und das gesamte Geschäftsvolumen mit einzelnen Vertragspartnern stets im Bilde. Die jeweiligen Daten stehen nahezu in Echtzeit zur Verfügung und lassen sich zur gezielten Anzeige filtern. Auf diese Weise können Unternehmen das Risiko, das mit einem Liefer- oder Zahlungsverzug der Gegenpartei eingeht, effektiv bewerten. Gleiches gilt auch umgekehrt. Somit lässt sich leichter abschätzen, wann ein Margenausgleich erforderlich werden könnte. Nachschussforderungen können verhindert werden und der Cashflow ist entsprechend steuer- und absicherbar. Die Einrichtung von Kreditlimits gegenüber bestimmten Vertragspartnern oder Reverse-Exposure-Werten verspricht zusätzliche Risikominimierung. Durch Gegenüberstellung von Kreditlimits und Exposure wissen Unternehmen, wieviel Spielraum ihnen beim Handel mit einer bestimmten Gegenpartei bleibt. Werden Schwellenwerte überschritten, wird dies direkt angezeigt und Anwender können umgehend reagieren. Die jeweiligen Berechtigungen sind über das System rollenbasiert zuweisbar.
(Quelle: Contigo Software Limited, Press’n’Relations GmbH)