Suche...
Generic filters
Exact matches only

Neue Füllstandmessgeräte erweitern die Optiflex-Serie

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

Neue Füllstandmessgeräte erweitern die Optiflex-Serie

Optiflex 7200 ist für die Füllstand- und Trennschichtmessung in Prozess- und Lageranwendungen in den Branchen Chemie sowie Öl & Gas ausgelegt und bietet eine Genauigkeit von ±2 mm/ ±0,08¨. Es verfügt über eine große Auswahl von Sonden für Messbereiche bis 60 m/ 197 ft und Dielektrizitätszahlen bis 1,3 (TBF 1,1) und kann für aggressive Messstoffe bei Prozessbedingungen bis +250°C/ +482°F und 100 barg/ 1450 psig verwendet werden.
Optiflex 8200 verfügt über ähnliche Eigenschaften und bietet darüber hinaus ein doppeltes Keramik-Prozessdichtungssystem für Flüssigkeiten bis +315°C/ +599°F und 320 barg/ 4641 psig. Beide Geräte bieten die dynamische Gasphasenkompensation (DGC) (in Vorbereitung) mit Koaxialsonden und gewährleisten eine genaue Messung ohne größere Blockdistanz bei Anwendungen wie beispielsweise Dampfkesseln, in denen sich die Zusammensetzung des Gases über der Flüssigkeit plötzlich ändern kann.
Alle neuen TDR Füllstandmessgeräte sind mit 2-Leiter 4…20 mA HART 7 Kommunikation mit einem optionalen zweiten Ausgang (Strom oder Relais) und einer Echtzeit-Uhr für Ereignislogging ausgestattet. Sie wurden SIL 2/3-konform gemäß IEC 61508 für sicherheitsgerichtete Systeme entwickelt und verfügen über verschiedene Ex-Zulassungen. Zu den gemeinsamen Merkmalen gehören auch ein Schnellkupplungssystem sowie kompakte und getrennte Messumformerausführungen (bis 100 m/ 328 ft) aus Aluminium oder Edelstahl. Alle Geräte besitzen die Schutzart IP66, IP68 und NEMA 4X/6P.
Gemeinsam mit OPTIFLEX 1100 für einfache Anwendungen mit Flüssigkeiten und POWERFLEX 2200 für Flüssigkeiten in kerntechnischen Anlagen stellen sie das KROHNE Portfolio geführter Radar (TDR) Füllstandmessgeräte dar. HART ist ein eingetragenes Warenzeichen der FieldComm Group.

(Quelle: Krohne)