Suche...
Generic filters
Exact matches only

Proline Prosonic Flow G 300/500 für die Prozessgasmessung

Kategorie:
Themen: | | | |
Autor: Redaktion

Proline Prosonic Flow G 300/500 für die Prozessgasmessung

Prosonic Flow G misst sowohl trockene als auch feuchte Gase. Zusammen mit der umfangreichen Funktionalität der Proline 300/500 Messumformer eröffnen sich dadurch neue Möglichkeiten für die Prozessregelung und Überwachung. Das Messgerät gewährleistet exakte Messwerte (±0,5%) mit Wiederholbarkeit auch bei stark schwankenden Prozess- und Umgebungsbedingungen. Das robuste Industriedesign ermöglicht einen wartungsfreien Langzeitbetrieb. Zum Einsatz kommt Prosonic Flow G bei Prozesstemperaturen bis 150 °C (302 °F) und Drücken bis 100 bar (1450 psi). Bestellbar ist das Gerät auch mit eingebauten Druck- und Temperatursensoren. Dies ermöglicht – zusammen mit der gemessenen Schallgeschwindigkeit – die Berechnung einer Vielzahl weiterer für die Prozessregelung wichtiger Gaseigenschaften.
Erweiterte Gasanalyse
Das Messgerät ist mit dem Funktionspaket „Erweiterte Gasanalyse“ lieferbar, z. B. für spezielle Anwendungen oder bei erhöhten Anforderungen an die Prozesssteuerung. Je nach gewählter Gasart (Reingase, Gasgemische, Kohlegas, Erdgas, kundenspezifische Gase usw.) können mit dieser Funktion weitere Parameter und Prozessgrößen berechnet werden. Beispiele dafür sind Volumenfluss, Normvolumenfluss, Massefluss, Energiefluss, Brennwert, Wobbe-Index, Gasart, Molmasse, Methangehalt (%), Dichte oder Viskosität.
Industrieoptimierung
Alle mediumsberührenden Geräteteile sind aus rostfreiem Stahl gefertigt und entsprechen den strengen Anforderungen von NACE MR0175/MR0103. Die Ultraschallwandler sind in Titan Grade 2 verfügbar. Das Messsystem weist somit eine hohe Korrosionsbeständigkeit auf und eignet sich ideal für Anwendungen in der Öl- und Gasindustrie oder in der Chemie. Da die Gehäuseoberfläche des Messaufnehmers ebenfalls aus korrosionsbeständigem rostfreiem Stahl besteht, eignet sich Prosonic Flow G auch für raue Umgebungsbedingungen im Offshore- und Onshore-Bereich. Höchste Robustheit bietet Prosonic Flow G zudem bei der Messung von feuchten oder nassen Gasen. Das innovative Sensorkonzept verfügt über ein spezielles Drainagesystem, welches Kondensat im Bereich des Sensorstutzens sofort ableitet. Die Ultraschallmessung bleibt somit ungestört, d. h. ohne Beeinträchtigung der Signalqualität.
Prozesssicherheit
Da das Messsystem gemäß IEC 61508 (SIL) entwickelt wurde, kann es auch in sicherheitstechnischen Applikationen eingesetzt werden. Zusätzliche Sicherheit bietet eine fest eingebaute Berstscheibe für das kontrollierte Ablassen eines Überdrucks bei möglicher Undichtheit. Auftretende Geräte- oder Prozessfehler werden gemäß NAMUR NE107 eindeutig kategorisiert und sofort angezeigt. Dies ermöglicht schnelle und gezielte Gegenmaßnahmen.
Heartbeat Technology
Die Heartbeat Technology, eine in alle Proline-Messgeräte integrierte Prüffunktion, ermöglicht eine permanente Selbstdiagnose bei höchstem Diagnose-Deckungsgrad (>95%) sowie eine TÜV-geprüfte, metrologisch rückführbare Geräteverifikation ohne Unterbrechung des Prozesses. All dies reduziert Komplexität und Risiken in einer Anlage und erhöht so deren Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit.
Direkter Datenzugriff im Feld
Die Proline 300/500 Messumformer verfügen standardmäßig über einen Webserver. Mithilfe eines Standard-Ethernet-Kabels und eines Laptops – oder drahtlos via WLAN – haben Anwender den direkten Zugriff auf alle Diagnose-, Konfigurations- und Gerätedaten ohne zusätzliche Soft- oder Hardware.
HistoROM
Das Datenspeicherkonzept (HistoROM) gewährleistet höchste Datensicherheit – vor, während und nach einem Servicefall. Alle Kalibrierdaten und Geräteparameter sind auf dem HistoROM-Datenspeicher abgelegt und werden nach Wartungsarbeiten automatisch neu geladen. Der Einbau von Ersatzteilen ist unkompliziert.
Messumformer für die nahtlose Systemintegration
Prosonic Flow G ist mit zwei unterschiedlichen Messumformern kombinierbar: als Kompaktausführung (Proline 300) oder als Getrenntausführung (Proline 500) mit bis zu vier Ein- und Ausgängen.  Die digitale Signalverarbeitung beginnt bereits im intelligenten Messaufnehmer und ist die Grundlage für eine echte multivariable Messung. Dies bedeutet, dass das Messsystem mehrere für die Prozesskontrolle wichtige Messgrößen wie Fließgeschwindigkeit, Ultraschallgeschwindigkeit, Druck oder Temperatur gleichzeitig erfassen und an ein Prozessleitsystem weiterleiten kann. Ein vollständiger Zugriff auf alle Messdaten, einschließlich der durch Heartbeat Technology gewonnenen Diagnosedaten, ist jederzeit möglich – dank digitaler Datenübertragung via HART oder Modbus RS485 sowie via WLAN oder über die frei kombinierbaren Ein- und Ausgänge.

(Quelle: Endress + Hauser)