Suche...
Generic filters
Exact matches only

Konferenz unterstreicht Bedeutung von Power to Gas für Klimaschutz und Energiewende

Kategorie:
Autor: Redaktion

Konferenz unterstreicht Bedeutung von Power to Gas für Klimaschutz und Energiewende

Rund 200 Entscheider und Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft kamen am Dienstag in Berlin zusammen, um über Rahmenbedingungen und Geschäftsmodelle für die Umwandlung von erneuerbarem Strom zu Gas (Power to Gas) zu diskutieren. Im Abschlussplenum verwies Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung, auf die bereits vorhandenen Initiativen von Unternehmen und einzelnen Bundesländern und plädierte für den Abbau von Regelungen, die die Marktentwicklung von Power to Gas behindern.

Der Potenzialatlas Power to Gas wurde von der Strategieplattform Power to Gas der dena erstellt und auf der Konferenz vorgestellt. Besonders günstige Standorte für die Marktentwicklung bieten demnach die Regionen Unterelbe-Weser-Ems, Mitteldeutschland-Berlin-Brandenburg, Neckar und Rhein-Main-Ruhr. Als Maßnahmen empfiehlt der Potenzialatlas unter anderem Änderungen im Strommarktgesetz und im Erneuerbare-Energien-Gesetz, eine rasche Umsetzung der EU-Richtlinie über die Qualität von Kraftstoffen (Fuel Quality Directive) sowie eine stärkere Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure.

Zu den Referenten der Konferenz gehörten unter anderem Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Garrelt Duin, Energieminister von Nordrhein-Westfalen, und Robert Habeck, Energiewendeminister von Schleswig-Holstein. Hinzu kamen Vertreter von Unternehmen wie Thyssen Krupp, 50 Hertz Transmission und EnBW sowie von Verbänden, Forschungseinrichtungen und Nichtregierungsorganisationen.