Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Erfolgreiches gwf-Praxisseminar “Gastechnik / Gasversorgung” 2017

Am 20. Juni 2017 fand das gwf-Praxisseminar "Gastechnik / Gasversorgung" in Essen im ATLANTIC Congress Hotel statt. Veranstalter des Seminars war die Zeitschrift gwf Gas + Energie. Die Moderation übernahm Prof. Dr.-Ing. Jens Mischner von der Fachhochschule in Erfurt.

von | 30.06.17

Die zahlreichen Teilnehmer konnten sich detailliert zu Fragen der weiteren Entwicklungen im Gasfach allgemein und bei der Ausgestaltung der Transport- und Verteilnetze unter den gegebenen systemischen und politischen Rahmenbedingungen informieren.
Im Gasfach wird derzeit intensiv über die Möglichkeit des Einsatzes von verflüssigtem Erdgas (LNG) in verschiedenen Marktsegmenten diskutiert. Der Vortrag „LNG: Herkunft, Angebots- und Preissituation, Anwendungsgebiete“ von Herrn Dr. Dietrich Gerstein (DVGW) bot daher einen interessanten Einstieg in das Seminar.
Die anschließenden Vorträge von Herrn Markus Hössel (Gascade) und Herrn Tobias Wiegleb (Ontras) beschäftigten sich beide, wenn auch aus unterschiedlichem Blickwinkel, mit Fragen der Gasbeschaffenheit aus der Sicht von Netzbetreibern.
Dieses Thema griff der Vortrag „Langfristige Gasbeschaffung für Europa – Pipelineprojekte und LNG-Ketten, Gasspeicherbedarf“ von Prof. Hans-Georg Fasold (fasold gasplan) auf. Die große Bedeutung des Themas liegt sowohl in der Sicherstellung des strategischen Zugangs zur Ressource Erdgas für Europa als auch der Notwendigkeit der langfristigen Ausrichtung der Gasinfrastruktur auf sich ändernde Randbedingungen für eine sichere Gasversorgung. Das beinhaltet u. a. Aspekte der Entwicklung von Speicherkapazitäten und der Gasbeschaffung.
Über die „Marktraumumstellung L/H-Gas“ referierte Gerrit Brunken (nPlan). Im Rahmen dieses Vortrags stand weniger die Frage der Adaption der Gasverbrauchseinrichtungen im Fokus, sondern es wurden Probleme der Umstellung/Anpassung der entsprechenden Gasnetzinfrastruktur erörtert.
Konkrete technische Lösungsmöglichkeiten sowie spezifische Fragen des Betriebs von dezentralen LNG-Versorgungsanlagen wurden im Vortrag „LNG-Lösungen für die dezentrale Energieversorgung“ von Herrn Torsten Seybold (Primagas) vorgestellt.
Erdgas steht im Wettbewerb mit diversen anderen Energieträgern, sodass es darauf ankommt, den Primärenergiefaktor für den Endenergieträger Erdgas zu optimieren. Einen Beitrag hierfür können Gas-Expansionsanlagen leisten. Im letzten Beitrag des Seminars von Prof. Jens Mischner (Fachhochschule Erfurt) zum Thema „Gas-Expansionsanlagen mit Gasstrahlpumpen“ wurden Gas-Expansionsanlagen aus energiewirtschaftlicher Sicht umfassend bewertet und konventionellen Gas-Druckregelanlagen gegenübergestellt. Schaltungsvarianten, die Gasstrahlpumpen in Gas-Expansionsanlagen mit dem Ziel der Maximierung der Stromausbeute integrieren, wurden vorgestellt und diskutiert.
Auf der begleitenden Fachausstellung präsentierten Unternehmen sich, ihre Produkte und Dienstleistungen. Die Teilnehmer hatten daher die Gelegenheit, sich ausführlich über neue Trends und Entwicklungen zu informieren und Kontakte zu knüpfen.
Auch die Veranstalter ziehen eine positive Bilanz: „Das gute Feedback, das wir hier während der Veranstaltung bekommen haben, bestätigt das Veranstaltungsformat unserer gwf Seminare. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste gwf Praxisseminar zu diesem Thema in 2018“, so Stephan Schalm, Mitglied der Geschäftsleitung des Deutschen Industrieverlags.

Jetzt Newsletter abonnieren

Immer das neuste in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Energiespeicher der Zukunft für einen ausgewogenen Mix regenerativer Energien
Energiespeicher der Zukunft für einen ausgewogenen Mix regenerativer Energien

Dezentrale Energieversorgung auf der Basis von Holzgas aus Holzhackschnitzeln: LiPRO Energy liefert für Unternehmen jeder Größe und für die kommunale Energieversorgung kompakte und zugleich leistungsstarke Anlagen mit einer intelligenten Steuerung. Die intuitive Bedienung erfolgt über einen Touchscreen oder über eine gegen Cyberangriffe gesicherte Fernwartung.Je nach Energiebedarf sind  die Kraftwerksmodule auch für firmeneigene Heizkraftwerke mit höheren Ausgangsleistungen kaskadierbar.

mehr lesen
Stapel Probeabo Gas

Sie möchten unser Magazin testen?

Bestellen Sie das kostenlose Probeheft!

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Gas + Energie kostenlos und unverbindlich zur Probe!