Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

VOLTARIS „Meisterrunde“ legt Schwerpunkt auf moderne Messeinrichtungen

Der Smart Meter Rollout bringt neue Anforderungen an die Gerätetechnik und an die Installationen der neuen Messeinrichtungen mit sich. Nicht nur die intelligenten Messsysteme (iMsys), sondern auch die modernen Messeinrichtungen (mME) stellen die Netzbetreiber vor große Herausforderungen.

von | 16.03.17

VOLTARIS GmbH

Speziell für die technischen Ansprechpartner – die Meister – von Stadtwerken und Netzbetreibern hat VOLTARIS die „Meisterrunde“ im Rahmen der VOLTARIS Anwendergemeinschaft Messsystem konzipiert, die vorranging auf die mME eingeht.
Die Teilnehmer der Anwendergemeinschaft, speziell Meister, Techniker und Praktiker, können an halbtägigen Workshops teilnehmen. Folgende Schwerpunktthemen stehen auf dem Programm:
• Überblick zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für den Rollout, insbesondere für die mME
• Vorstellung der neuen Gerätetechnik und der erforderlichen Schnittstellen
• Neue Bestell- und Lieferprozesse: Elektronischer Bestellschein und elektronischer Lieferschein
• Geräteeinkauf, Webshop und effizientes Gerätemanagement
Die Verfügbarkeit der Zähler ist eine der Hürden, die es bei der Rollout-Umsetzung aktuell zu meistern gilt. In der „Meisterrunde“ geht VOLTARIS auf die neuen Zählertypen ein und stellt die bisherigen den neuen mME und Basiszählern gegenüber. Hinweise zu Lieferzeiten, Schnittstellen, Doppeltarifierung, Qualitätssicherung und dem neuen Stichprobenverfahren runden die Veranstaltung ab.
Des Weiteren wird über Aktuelles aus dem Forum Netzbetrieb/Netztechnik des VDE berichtet.
(Quelle: VOLTARIS GmbH)

Jetzt Newsletter abonnieren

Immer das neuste in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Energiespeicher der Zukunft für einen ausgewogenen Mix regenerativer Energien
Energiespeicher der Zukunft für einen ausgewogenen Mix regenerativer Energien

Dezentrale Energieversorgung auf der Basis von Holzgas aus Holzhackschnitzeln: LiPRO Energy liefert für Unternehmen jeder Größe und für die kommunale Energieversorgung kompakte und zugleich leistungsstarke Anlagen mit einer intelligenten Steuerung. Die intuitive Bedienung erfolgt über einen Touchscreen oder über eine gegen Cyberangriffe gesicherte Fernwartung.Je nach Energiebedarf sind  die Kraftwerksmodule auch für firmeneigene Heizkraftwerke mit höheren Ausgangsleistungen kaskadierbar. Dies gilt vor allem vor dem Hintergrund gegenwärtiger innen- und außenpolitischer Krisen.

mehr lesen
Stapel Probeabo Gas

Sie möchten unser Magazin testen?

Bestellen Sie das kostenlose Probeheft!

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Gas + Energie kostenlos und unverbindlich zur Probe!