Suche...
Generic filters
Exact matches only

Erfolgreiches gwf-Praxisseminar „Gastechnik/Gasversorgung“ 2018

Kategorien: |
Themen: | | | |
Autor: Redaktion

Erfolgreiches gwf-Praxisseminar „Gastechnik/Gasversorgung“ 2018

Fachexkursion und Get-together zum Einstieg
Einen interessanten Einstieg in die Problematik Betriebsführung von Netzen bot die Fachexkursion am ersten Tag des Seminars zur Betriebsstelle Altenessen der Open Grid Europe GmbH. Die Teilnehmer erlebten dort u. a. eine Einführung in die Arbeit des Labors. Das anschließende Get-together in der Rüttenscheider Hausbrauerei ermöglichte den Teilnehmern weiterführende Diskussionen in geselliger Runde.
Vielfältiges Vortragsprogramm
Der Haupttag des Seminars wurde von Prof. Dr.-Ing. Jens Mischner (FH Erfurt) eröffnet, der ein Berechnungstool zur Simulation von Ausblasevorgängen aus Gashochdruckleitungen vorstellte.
Anschließend referierte Claudia Hesse (NetConnect Germany) in ihrem Vortrag über den aktuellen Stand der Dinge für den Bereich der Anwendung von Standardlastprofilen.
Die Software SmartSim, ein mittlerweile im Markt eingeführtes Simulationstool für die Netzberechnung und die Brennwertverfolgung, stand im Mittelpunkt des Vortrags von Christian Fiebig (E.ON Metering). Insbesondere die zugrundeliegenden Konzepte und Erfahrungen bei der Einführung und Nutzung von SmartSim in verschiedenen Netzen wurden in dem Vortrag thematisiert.
Ein zweiter Teil des Seminars widmete sich Fragen der Energiezukunft und der Rolle der Gasinfrastruktur. Dr. David Bothe (Frontier Economics) hielt in diesem Zusammenhang einen Vortrag zum Wert der Gasinfrastruktur für die Energiewende in Deutschland. Auf Basis von aktuellen Studienergebnissen zeigte er, dass die Gasinfrastruktur auch in Szenarien mit 100 % erneuerbaren Energien im Strom, Verkehr und Wärmebereich weiterhin einen wertvollen Beitrag leisten kann – sowohl zur Minimierung der Systemkosten als auch zur Steigerung der Akzeptanz und Versorgungssicherheit.
Im folgenden Vortrag legte Dr. Helge Föcker (Uniper Energy Storage) den derzeitigen Stand zu PtG-Anlagen dar, sowohl was technische Konzepte und Betriebserfahrungen als auch Aspekte der Markteinbindung solcher Systeme angeht.
Anschließend stellte Prof. Dr.-Ing. Jens Mischner eine Idee vor, die letztlich auf ein SNG hinausläuft, welches aus Wasserstoff, LPG und Kohlendioxid/Stickstoff besteht und wobbeindexgleich zu Erdgas hergestellt werden kann.
Den letzten Vortrag des Tages übernahm Prof. Hans-Georg Fasold (fasold gasplan), der die derzeitige und künftige Gasversorgungssituation in Deutschland und Europa aus der Sicht eines erfahrenen Systemplaners analysierte.
Präsentation von Firmen und Produkten
Auf der begleitenden Fachausstellung präsentierten Unternehmen sich, ihre Produkte und Dienstleistungen. Die Teilnehmer hatten daher die Gelegenheit, sich ausführlich über neue Trends und Entwicklungen zu informieren und neue Kontakte zu knüpfen.
Aufgrund des Erfolgs dieser im Fach etablierten Veranstaltung, wird es auch in 2019 erneut ein Seminar „Gastechnik/Gasversorgung“ geben. Inhalte und Termine werden in Kürze veröffentlicht.