Suche...
Generic filters
Exact matches only

Wintershall erwirbt Beteiligungen an Öl- und Gasfeldern von Statoil

Kategorie:
Autor: Redaktion

Wintershall erwirbt Beteiligungen an Öl- und Gasfeldern von Statoil

Die BASF-Gruppengesellschaft Wintershall baut ihre Förderung von Öl und Gas und ihre Reserven in der Nordsee weiter aus. Wintershall erwirbt von dem norwegischen Unternehmen Statoil ASA Anteile an den zwei produzierenden Feldern Gjøa (5 %) und Vega (24,5 %), am Entwicklungsprojekt Aasta Hansteen (24 %), dem Fund Asterix (19 %), an dem Pipeline-Projekt Polarled (13,2 %) sowie Anteile an vier Explorationslizenzen in der Nähe von Aasta Hansteen. Die Anteile an den Assets umfassen Reserven und Ressourcen (2P/2C) von rund 170 Millionen Barrel Öläquivalent (boe). Zudem haben die Unternehmen vereinbart, dass Wintershall beim produzierenden Feld Vega die Betriebsführerschaft übernehmen soll, vorbehaltlich der Zustimmung von Behörden und Konsortialpartnern.

Die Transaktion soll gegen Zahlung eines Kaufpreises von 1,25 Mrd. US $ finanziell rückwirkend zum 1. Januar 2014 vollzogen werden. Darüber hinaus wird eine zusätzliche Zahlung von bis zu 50 Mio. US $ geleistet, wenn das Aasta-Hansteen-Feld gemäß dem aktuellen Projektplan entwickelt wird. Eine entsprechende Vereinbarung haben Statoil und Wintershall heute in Stavanger unterzeichnet.

Der Abschluss der Transaktion wird vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Behörden bis Ende 2014 erwartet. Wintershall wird dadurch die tägliche Produktion in Norwegen weiter ausbauen – von derzeit 40.000 boe auf künftig 60.000 boe. Zusätzlich vereinbarten Wintershall und Statoil künftig bei der Erschließung des Explorationspotenzials im Vøring-Becken zusammenzu­arbeiten.

Im Herbst 2013 hat Wintershall bereits die Betriebsführerschaft bei dem produzierenden Feld Brage in der nördlichen Nordsee übernommen und war damit das erste Unternehmen, das eine produzierende Plattform von Statoil in Norwegen übernommen hat.